CLP067 Interview mit Marcus zu seinem selbstgesteuerten Lernen

Hier ein paar seiner Aussagen:
Es gibt noch viel mehr, was sich nicht weiß, was ich kennenlernen möchte.
Die Verantwortung für mein Leben hab ich, die kann ich nicht abgeben.
Deshalb mache ich das alles privat.
Ob ich mich jetzt im Urlaub eine Woche an den Strand lege und nichts für mich tue, oder ein Woche lang mit interessanten Leuten zusammen lernen kann, dann ist das Zusammen-Lernen für mich effektiver uns sinnvoller.

Das Interview führte Karlheinz Pape.

CLP066 Aufzeichnung CL Sprint 12.4.2019: Die Kunst des selbstgesteuerten lebenslangen Lernens

Die verschiedenen lernOS-Leitfäden dienen der Strukturierung des selbstgesteuerten Lernens. Dabei werden Ideen von GTD (Getting Things Done), OKR (Objektive Key Results) und SCRUM in jeweils 13 wöchigen “Sprints” empfohlen. Jeder setzt sich sein eigenes Ziel und arbeitet allein, oder in einem lernOS-Zirkel an seinem persönlichen Ziel.
lernOS steht unter der Creative Commons Lizenz CC BY, darf also von jedem verwendet und auch verändert oder angepasst werden.

00:00 LernOS – Betriebssystem für lebenslanges Lernen und Lernende Organisation
06:00 VUCA-Welt
08:40 Fremdgesteuertes und selbstgesteuertes Lernen
10:00 Standard Lern-Sprints mit 13 Wochen
11:50 Learning Sprints / Learning Circles / OKR
14:00 Circle / Beziehungen & Netzwerke / Ziele
15:40 Mindset / Toolset / Skillset: lernOS Wheel
17:30 Verfügbare lernOS-Leitfäden
20:30 CLC-Circle Marktplatz
21:30 Download der Leitfäden
22:10 Versionen der Leitfäden
23:40 Erstes Treffen in Woche 0
24:00 lernOS Canvas
25:20 One Note Circle Template
26:20 MS Teams für virtuelle Treffen
28:00 11 Katas in 11 Wochen
29:40 Sprint Retrospektive & Abschluss in Woche 12
31:00 lernOS Rockstars Camp
32:20 Nutzt jetzt den CLC-Circle Marktplatz
34:00 Ask me Anything
44:30 Getting Things Done for Teens

4. Meetup der #clc30 bei Sartorius in Göttingen – „Wissende werden zu Teilgebern – wie gestalten wir selbstgesteuertes Lernen?“

Das 4. Meetup der regionalen #clc30 Südniedersachsen am 22.11.2018 stand unter dem Motto „Wissende werden zu Teilgebern – wie gestalten wir selbstgesteuertes Lernen?“. Gastgeber war dieses Mal das Team von Sartorius in Göttingen. Insgesamt 24 Teilgeber/Innen waren gekommen und haben an vier Themen gearbeitet: „Agiles Lernen – spielerisch mit dem Ballpoint Game“; „CLC Upskilling – Roadmap 2019“; „Communities versus Netzwerk“; und ein Gemeinschaftswerk zu „Wer Weiterlesen …

CLC Upskilling Roadmap 2019: #KrasseHerde Kompetenzentwicklung – von und für L&D Professionals

Ziel Entwicklung einer CLC Upskilling Roadmap 2019. Diese beschreibt die von L&D Professionals identifizierten Top 4 Kompetenzen mit entsprechenden Weiterentwicklungsideen für das kommende Jahr. Hintergrund Beim Corporate Learning Camp Ende September in Kassel waren in vielen Sessions immer wieder folgende Fragen zu hören: „Welche Kompetenzen brauchen Learning Professionals zukünftig, um in ihren Organisationen Mehrwert zu stiften? Was müssen sie selbst kennen/wissen/können, um Mitarbeiter*innen und Führungskräfte bestmöglich auf Weiterlesen …

CLP056 Wie können wir in Unternehmen Rahmenbedingungen für selbstverantwortetes Lernen schaffen?

Ende Tag 1 des Corporate Learning Camps CLC18 in Kassel: Mit Hilfe einer flotten Methode zu Auswahl und Ranking der noch offenen Fragen aus dem Tag werden unter saalgesamter Interaktion und mit einer Menge Spaß die TOP 3 – die “Burning Questions” – identifiziert.
(LINK zu Charlottes Beitrag) https://colearn.de/themen-des-corporate-learning-camps-burning-questions/.

Nun, am Ende von Tag 2, trifft sich das Learning-Kleeblatt spontan zu einer Podcast-Session im von Simon Dückert bereitgestellten Podcast-Studio auf dem CLC18, um eine dieser “Burning Question” thematisch aufzugreifen und zu diskutieren. Angesprochen werden im lebhaften Gespräch die Themen “Mindset” und Menschenbild von Führungskräften und Mitarbeiter*innen, nötige Rahmenbedingungen zum Lernen vs. reellem Mangel an physischem und zeitlichem Raum zum Lernen, die Rolle der Selbstwirksamkeit und Selbsterkenntnis im Lernprozess sowie der Einfluss von Schule und Sozialisierung im Unternehmen auf die intrinsische Lernmotivation. Es wird debattiert, ob die nachrückende Generation nicht automatisch zu einer veränderten Lernwelt führt, welchen Einfluss Vorbilder auf Lernmotivation haben und welche Rolle insbesondere die Personalentwicklung heute sowie zukünftig bei der Gestaltung der Lernwelt einnehmen sollte.

Begleitet die vier auf ihrer Audioreise, streift mit ihnen die verschiedenen Themen und seid dabei, wenn sie am Ende ihr persönliches Fazit zu “Rahmenbedingungen für selbstverantwortetes Lernen” ziehen!

Lernhacks – Aufzeichnung des offenen Webinars der #clc0711

Am Freitag, den 21.09.2018, stellte uns Dr. Thomas Tillmann (@thomas_bonn) seinen Lernhack-Ansatz zum selbstorganisierten Lernen vor. Hier ist der Mitschnitt seiner Präsentation sowie der Q+A-Session: Links Download der Präsentation [PDF, 2 MB]: Lernhacks – Mit einfachen Routinen jeden Tag smarter lernen Lernhacks mit einer Creative Commons-Lizenz zum Download: https://www.lernhacks.de/ Selbstorganisiertes Lernen in der Arbeitswelt: Zur Diskussion

CLP051 CLSprint: Selbstbedienung für Lerner?

Wenn immer mehr selbstgesteuertes Lernen gefordert wird, müssen sich Lernende selbst bedienen können. Wie kann L&D dazu beitragen, dass es einerseits guter Lern-Content bequem zugänglich und attraktiv angeboten wird, und andererseits Interesse am selbstgesteuerten Lernen geweckt wird. Das ist das Thema dieses Coreporate Learning Sprints vom 8.6.2018, der von Karin Decker, Herwig Kummer und Marin Müller vom ÖAMTC aus Wien gestaltet wurde.

Arbeit 4.0 und Selbstbedienung beim Lernen

(Als Diskussionsbeitrag zum CL Sprint am 8.6.2018 zum gleichen Thema, veröffentliche ich diesen hier zuerst erschienenen Blogpost auch hier.) Arbeit 4.0 ist noch nicht so recht konkret vorstellbar, aber eine größere Eigenverantwortung der Mitarbeiter zeichnet sich bereits ab. Auch die Entwicklung von Mitarbeitern sollen diese mehr selbst in die Hand nehmen. Von mehr selbstgesteuertem Lernen gehen die Personalentwickler heute aus. Wenn wir über selbstgesteuertes Lernen Weiterlesen …

CLP048 Interview zu selbstgesteuertem Lernen

Selbstgesteuertes Lernen ist die Regel und nicht die Ausnahme in Unternehmen. Soziale Medien machen es heute noch leichter, seine persönliche Entwicklung selbständig voranzutreiben. Unternehmen verstärken die Vernetzung der Mitarbeiter zunächst intern. Mitarbeiter-Initiativen wie “Working Out Loud” nutzen interne und externe soziale Netzwerke um sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Lernen ist immer ein individueller selbstgesteuerter Vorgang, der von außen nicht so recht steuerbar ist. Öffentliches Schreiben befördert Lernen, z.B. bei Twitter. Öffentliches fachliches Engagement fördert die Reputation und macht als Experte attraktiv.

Selbstgesteuertes Lernen erfordert anderes L&D Geschäftsmodell

Viele Learning & Development Abteilungen sind in den letzten Jahrzehnten zu Profit-Centern geworden. Die interne (und externe) Vermarktung von Weiterbildungs-Dienstleistungen soll das Dienstleistungs-Angebot über Preis und Nachfrage regulieren. Auch wer nur als Cost-Center geführt wird, muss seine Leistungen i.d.R. in gleicher Weise vermarkten. Preise pro Teilnehmer und Zeiteinheit (Tag, Stunde) funktionieren bei Präsenzkursen ganz gut, bei eLearnings schon weniger, und bei Lern-Netzwerken gar nicht mehr. Weiterlesen …