Corporate Learning Camp #CLC20 DA

29./30. Oktober 2020 in Darmstadt

Das dritte Corporate Learning Camp 2020 wird in einer ganz besonderen Umgebung stattfinden: Die Learning-KollegInnen bei Merck haben uns ins Merck Innovation Center nach Darmstadt eingeladen. Die Einladung haben wir natürlich gern angenommen, weil dieser ungewöhnliche Arbeits- und Lernort sehr gut zu unserem Jahresmotto “Lernräume gestalten” passt.

Bild: KhPape CC BY

Motto des CLC20 DA (wie CLC-Jahresmotto): “Lernräume gestalten”

Lernräume, das sind weit mehr als Seminarräume: Der Arbeitsplatz, die Kaffee-Ecke, die Arbeitsaufgabe, die Fach-Community, das Fachgespräch, die Lese-Ecke, das Kollegen-Team, die Fach-Konferenz, das Smartphone, usw. …
Dabei ist es egal ob offline oder online, Lernen geschieht überall. Und wenn dieses Lernen der eigenen Handlungsfähigkeit dient – was im beruflichen Kontext eigentlich immer der Fall ist – dann entwickelt man damit die eigene Kompetenz.

Der Job von uns Learning Professionals ist es, günstige Bedingungen für dieses selbstorganisierte Lernen zu schaffen. Darüber wollen wir uns beim CLC20 DA austauschen.

Termin und Ort des CLC20 DA:

  • 1. Tag: Donnerstag, den 29.10.2020 startet das CLC20 DA um 10.00 Uhr.
    (Bitte spätestens um 9.30 Uhr einchecken, ab 9.00 Uhr möglich).
    Donnerstag endet der BarCamp-Teil um 18.00 Uhr.
  • CLC20 DA Abendevent: Donnerstag ab 19.00 Uhr

  • 2. Tag: Freitag, den 30.10.2020 starten wir bereits um um 9.00 Uhr.
    (
    Bitte spätestens um 8.30 Uhr einchecken.)
    Am Freitag endet das CLC20 DA um 16.00 Uhr
    – pünktlich.
  • Ort:

CLC20 DA Tickets:

Im April oder Mai 2020 schalten wir die Anmeldung frei. Den Anmeldetermin erfährst Du wieder über den CL Newsletter.

Der Kauf eines Tickets reserviert einen Platz beim CLC20 DA. Die automatische Ticketabwicklung haben wir wieder XING-Events übertragen. Hier gehts zum Ticketkauf.
Schutzgebühr wie bisher: 55 € und 27,50 €.

Wenn Du aus irgendeinem Grund doch nicht zum Camp kommen kannst, darfst Du Dein Ticket auch bei XING-Events zurückgeben oder übertragen auf jemand anderen (bitte nur in der gleichen Kategorie). Das ermöglicht anderen das Mitmachen. Hier die Anleitung von XING-Events dazu.

Die “gemeinnützige UG Corporate Learning Community (haftungsbeschränkt)” übernimmt die finanzielle Abwicklung, und die Veranstalter-Funktion (gemeinsam mit Merck: ist noch in der Klärung).

 

Infos, Sichtbarkeit und Sessionvorschläge:

Mit dem Ticketkauf wirst Du auf der XING-Events-Teilnehmerliste sichtbar, so dass Du z.B. Fahrgemeinschaften bilden, oder schon vorher Kontakte aufnehmen kannst.
Für Sessionvorschläge nutze bitte das Forum Sessionvorschläge und Diskussionen zum CLCamp, innerhalb der XING-Gruppe Corporate Learning Community.
Beim Corporate Learning Camp werden Audio- und Video-Aufnahmen, sowie Fotos für die öffentliche Dokumentation der Veranstaltung gemacht. Eine möglichst vielfältige Veranstaltungs-Dokumentation soll das Lernen in der Corporate Learning Community auch nach dem Camp unterstützen. Auch Deine Beiträge sind erwünscht!
Aktuelle Infos zu allen Corporate Learning Community Aktivitäten – gibt es im CLC-Newsletter, Anmeldung hier.

Optische Einstimmung aufs CLC20 DA:

Mehr zum beeindruckenden Innovation-Center, auch einen virtuellen Rundgang kannst Du hier erleben.

Allgemeines zum Corporate Learning Camp:

Das schon dreizehnte CorporateLearningCamp ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung für alle Corporate Learning Professionals, veranstaltet von der Corporate Learning Community und Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Wer Lernen in Unternehmen anregt, gestaltet oder verantwortet, ist herzlich willkommen. Das Corporate Learning Camp ist eine professionelle Un-Konferenz im BarCamp-Format. Dabei zählt die Expertise der Teilnehmer, die an jedem Morgen auch die Agenda selbst festlegen. Der Zeitplan sieht an jedem Konferenztag in mehreren Räumen parallel stattfindende 45 Minuten-„Sessions“ vor. Jeder entscheidet sich damit zu jeder Stunde immer für das ihn am meisten interessierende Thema. In den Sessions werden Themen eher gemeinsam bearbeitet. Vorträge sind auch möglich, aber seltener.

Wegen der aktiven Beteiligung werden bei BarCamps die Teilnehmenden auch „Teilgebende“ genannt. Die Rollen wechseln ständig und fast unbemerkt: Mal ist man Lehrender, mal Lernender. Das gilt für alle Teilgebenden und auch für die Session-Gestalter. Anders als Vortragende bei klassischen Konferenzen, gehen auch Session-Gestalter meist mit mehr Wissen raus, als sie eingebracht haben.

Diese ungewöhnliche Konferenz-Art funktioniert erstaunlicherweise immer, auch mit Teilgebenden, die noch nie ein BarCamp erlebt haben. Offenbar kommen wir damit einer sehr ursprünglichen Kommunikationsform wieder sehr nahe. Und da Kommunikation immer ein wesentlicher Bestandteil von Lernen ist, ist das BarCamp-Format gerade für uns Corporate Learning Profis besonders interessant.

Eine anschauliche 2-Minuten-BarCamp-Erklärung hat YouKnow für die Corporate Learning Community erstellt: