Lessons Learned: Live-Session und Aufzeichnung Niels Pfläging gestern

Unsere Live-Übertragung gestern ist misslungen, damit auch die Aufzeichnung. Der Ton war zeitweise kaum verständlich, was Teilnehmer ja gestern im Chat auch mehrfach äußerten. Wir werden diese Aufzeichnung also nicht veröffentlichen. Als Ersatz haben wir einen ganz ähnlichen Vortrag von Niels Pfläging an Stelle unserer Aufzeichnung verlinkt. Einen Podcast werden wir daraus aber nicht erstellen. Hier unsere Lessons Learned – falls jemand so etwas nachmachen möchte.

Learning & Development in 2025

Nur noch 8 Jahre, und wir schreiben das Jahr 2025. Wie wird Lernen dann ablaufen? Welche Rolle werden wir Corporate Learning Professionals dabei spielen? Das sind die Grundfragen, mit denen sich der Corporate Learning 2025 MOOCathon – CL2025 beschäftigen wird. Ich bin sehr gespannt auf die vielen verschiedenen Perspektiven, die das Bild von den Lern-Dienstleistungen einer zukünftigen Learning & Development Abteilung mosaiksteinartig zusammensetzen werden. Dabei sollten wir von der Perspektive der Lernenden in 2025 ausgehen – nicht von der der Weiterlesen …

CL2025: Kommunikation ist die Basis für Lernen

Am 8. Mai 2017 startet der Corporate Learning 2025 MOOCathon  – Learning & Development in the Digital Age. Der MOOC wird ein konnektivistischer cMOOC, wie ihn George Siemens und Stephen Downes als Erprobung ihrer Konnektivismus-Idee erstmals 2008 umgesetzt haben. Sehr verkürzt beschreiben sie mit dem Konnektivismus: Das Wissen ist immer im Netzwerk verteilt, und Lernen ist die Fähigkeit Verbindungen im Netzwerk zu knüpfen. Von dieser Vorstellung, das Wissen ist schon im Netzwerk vorhanden (und darf auch dort entstehen), lassen wir Weiterlesen …

Ermöglichungsdidaktik statt Belehrungsdidaktik

Die Aufforderung zum Umdenken bei der Gestaltung von Lernsettings haben wir schon im Herbst 2015 als Video-Botschaft von Prof. John Erpenbeck, Prof. Rolf Arnold und Prof. Werner Sauter für den Corporate Learning 2.0. MOOC bekommen. Damals war das Next-Education-Projekt der Deutschen Bahn der Anlass für dieses Gespräch. Die Aussagen dieser Experten sind nach wie vor aktuell und liefern gute Argumente auch für unseren Corporate Learning 2025 MOOCathon. Ein paar wenige Aussagen aus dem Video: „Wir müssen mehr auf die Aneignung Weiterlesen …

Neuer Termin fürs CLC17 am 28./29.09.2017!

Da waren wir diesmal zu schnell. Den Termin haben wir festgelegt, als der Termin der Frankfurter Buchmesse noch nicht in den Messekalendern stand. Die hätte zur gleichen Zeit mit dem CLC17 stattgefunden. Dann kostet eine Übernachtung allerdings 300 € aufwärts – wenn man überhaupt eine bekommt. Das passt nicht zum CorporateLearningCamp, deshalb haben wir uns zur Verschiebung zwei Wochen nach vorn entschlossen. Wir hoffen, Sie können das in Ihrem Kalender noch umplanen auf den 28. und 29. September 2017! Die Weiterlesen …

Clive Shepherd: Skills für Learning Professionals

Clive Shepherd macht hier am Ende zwar Werbung für sein Programm „Skills-Journey“, dafür beschreibt er seine Sicht der nötigen Skills von Corporate Learning Professionals sehr anschaulich in seinem Blog. Da das auch eine interessante Information für unseren CL2025 MOOCathon ist, fasse ich hier die wichtigsten Aussagen kurz zusammen. Aus diesen 4 Veränderungen beim Lernen leitet Cleve Shepherd die notwendigen Skills für Learning Professionals ab: 1. Von Lern-Events zu Lernen als Prozess 2. Von Lernen in Präsenzveranstaltungen zu Online-Lernen 3. Von Weiterlesen …

Gestalten einer CL2025 MOOCathon-Woche

Zwei feste Zusagen von Unternehmen, die je eine MOOC-Woche gestalten werden, liegen uns schon vor. Vier Unternehmen brauchen wir noch, maximal sechs weitere könnten mitmachen. Mit insgesamt 10 sind wir derzeit im Gespräch. Da kommt immer wieder die Frage nach dem Aufwand auf. Aufwand für die Vorbereitung: Formulieren der eigenen L&D-Vision für (spätestens) 2025. Das muss ohnehin irgendwann gemacht werden, oder liegt schon vor. (2 Seiten Dokument reichen.) Beschreiben der aktuellen Situation (Zielgruppen, Lern-Produkte, Schwerpunkte, evt. ein konkretes Beispiel. Das Weiterlesen …

IT oder L&D als Motor für die schnell lernende Organisation?

  Im Magazin CIO wird der neue adidas CIO als innovativer Entwickler der ganzen Organisation dargestellt. Die IT-Abteilung ist ein interner Dienstleister, wie auch die L&D-Abteilung. Welche L&D-Abteilungen sehen sich eigentlich als innovative Organisations-Entwickler? Lassen wir uns das von anderen vormachen? Einige Aussagen des adidas CIO könnten genauso Zielbeschreibungen für L&D-Abteilungen sein. Ich empfehle die Lektüre des gesamten Berichts über Michael Vögele aus der CIO vom 18.1.2017. Hier meine Gedanken zu einigen Passagen des Artikels: L&D als “schnellstlernende” Organisation CIO: Weiterlesen …

L&D in the Digital Age – Wochengestaltende Unternehmen gesucht

Wie beim erfogreichen CL20 MOOC, wollen wir wieder mit Beispielen für neues Lernen und Arbeiten, die Diskussion in jeder Woche starten. Dafür suchen wir erneut Unternehmen, die eine MOOC-Woche mit dem eigenen Beispiel starten und die Diskussion in der Woche begleiten. Neben L&D-Beispielen wünschen wir uns diesmal für einige MOOC-Wochen auch erste Ansätze für die Integration von Arbeiten und Lernen. Hinweise auf mögliche Unternehmen sind ebenso willkommen, wie direkte Bewerbungen von Unternehmen. Infos zum CL2025 MOOCathon gibt es hier.

L&D in the Digital Age – CL2025 MOOCathon

“Digitalisierung” ist das Thema in fast allen Organisationen. Noch weiß niemand genau, was das für das eigene Arbeitsumfeld wirklich bedeutet. Nur, dass sich vieles ändern wird – in den Büros, wie auch in der Produktion – scheint relativ klar zu sein. Mitarbeiter und Führungskräfte auf Veränderungen vorzubereiten, ist die Kernaufgabe von Learning & Development, den Weiterbildungsabteilungen jeder Organisation. Unter diesen Umständen eine ganz besondere Herausforderung! Die geht man am besten gemeinsam an. Mit Corporate Learning Professionals aus anderen Unternehmen, mit Weiterlesen …