Digitale Kompetenzen von L&D-Professionals

Digitalisierung ist ein Thema, um das man heute in keinem Unternehmen mehr herumkommt. Aber muss man als L&D-Professional jeden Hype mitmachen? Oder ist die Digitalisierung für L&D-Professionals die große Chance, wieder mehr “ins Spiel” zu kommen? Wie positionieren sich L&D-Professionals zur Digitalisierung und digitalen Transformation? – https://t.co/iaBUV9wtip #cl2025 #CLSprint — Joachim Niemeier (@JoachimNiemeier) November 9, 2018 In der Corporate Learning Community Region Stuttgart #clc0711 hatten Weiterlesen …

Kompetenzentwicklung mit der Corporate Learning Community

„Kompetenzentwicklung – von und für L&D Professionals“ ist das Thema des CL Sprints im November 2018. Die Unterstützung der Kompetenz-Entwicklung von Mitarbeitern ist ja unser eigentlicher Job. Da ist es nur logisch bei uns selbst anzufangen, gerade heute, wo es fast überall um weitere Kompetenzen für die „digitale Transformation“ geht. Dabei sollten wir auch gleich unser bisheriges Vorgehen kritisch hinterfragen: Vermitteln wir Wissen oder unterstützen Weiterlesen …

CLP056 Wie können wir in Unternehmen Rahmenbedingungen für selbstverantwortetes Lernen schaffen?

Ende Tag 1 des Corporate Learning Camps CLC18 in Kassel: Mit Hilfe einer flotten Methode zu Auswahl und Ranking der noch offenen Fragen aus dem Tag werden unter saalgesamter Interaktion und mit einer Menge Spaß die TOP 3 – die “Burning Questions” – identifiziert.
(LINK zu Charlottes Beitrag) https://colearn.de/themen-des-corporate-learning-camps-burning-questions/.

Nun, am Ende von Tag 2, trifft sich das Learning-Kleeblatt spontan zu einer Podcast-Session im von Simon Dückert bereitgestellten Podcast-Studio auf dem CLC18, um eine dieser “Burning Question” thematisch aufzugreifen und zu diskutieren. Angesprochen werden im lebhaften Gespräch die Themen “Mindset” und Menschenbild von Führungskräften und Mitarbeiter*innen, nötige Rahmenbedingungen zum Lernen vs. reellem Mangel an physischem und zeitlichem Raum zum Lernen, die Rolle der Selbstwirksamkeit und Selbsterkenntnis im Lernprozess sowie der Einfluss von Schule und Sozialisierung im Unternehmen auf die intrinsische Lernmotivation. Es wird debattiert, ob die nachrückende Generation nicht automatisch zu einer veränderten Lernwelt führt, welchen Einfluss Vorbilder auf Lernmotivation haben und welche Rolle insbesondere die Personalentwicklung heute sowie zukünftig bei der Gestaltung der Lernwelt einnehmen sollte.

Begleitet die vier auf ihrer Audioreise, streift mit ihnen die verschiedenen Themen und seid dabei, wenn sie am Ende ihr persönliches Fazit zu “Rahmenbedingungen für selbstverantwortetes Lernen” ziehen!

Lernhacks – Aufzeichnung des offenen Webinars der #clc0711

Am Freitag, den 21.09.2018, stellte uns Dr. Thomas Tillmann (@thomas_bonn) seinen Lernhack-Ansatz zum selbstorganisierten Lernen vor. Hier ist der Mitschnitt seiner Präsentation sowie der Q+A-Session: Links Download der Präsentation [PDF, 2 MB]: Lernhacks – Mit einfachen Routinen jeden Tag smarter lernen Lernhacks mit einer Creative Commons-Lizenz zum Download: https://www.lernhacks.de/ Selbstorganisiertes Lernen in der Arbeitswelt: Zur Diskussion

Selbstorganisiertes Lernen in der Arbeitswelt #clc0711

Die Resonanz der Ankündigung des Webinars „Selbstorganisiertes Lernen in der Arbeitswelt“ der Corporate Learning Community Region Stuttgart am 21.09.2018 war sehr positiv. Wir wollen das Interesse nutzen und die Möglichkeit geben, das Thema auch hier auf colearn.de parallel zum Webinar mit der Corporate Learning Community zu diskutieren. Hier geht es zur Aufzeichnung des Webinars Selbstgesteuertes Lernen, das ist ein Thema, bei dem wir mindestens zwanzig Weiterlesen …

CLP053 #CLSprint: Performance Support

Unter Performance Support werden verschiedenartige Formen der Lern-Unterstützung von Mitarbeitern bei ihren Aufgaben am Arbeitsplatz verstanden. Über diese Bandbreite und verschiedene konkrete Beispiele haben sich Thomas Jenewein und Jochen Robes in dieser Live-Session unterhalten. Online-Teilnehmer haben ihre Sicht auf Performance-Support und weitere Beispiele eingebracht. Alle Infos zu diesem CLSprint sind hier zu finden: https://colearn.de/was-ist-performance-support-und-warum-ist-es-ein-thema/.

Arbeit 4.0 und Selbstbedienung beim Lernen

(Als Diskussionsbeitrag zum CL Sprint am 8.6.2018 zum gleichen Thema, veröffentliche ich diesen hier zuerst erschienenen Blogpost auch hier.) Arbeit 4.0 ist noch nicht so recht konkret vorstellbar, aber eine größere Eigenverantwortung der Mitarbeiter zeichnet sich bereits ab. Auch die Entwicklung von Mitarbeitern sollen diese mehr selbst in die Hand nehmen. Von mehr selbstgesteuertem Lernen gehen die Personalentwickler heute aus. Wenn wir über selbstgesteuertes Lernen Weiterlesen …

HR will mit zum Mars? – Beitrag zur DGFP Blogparade

“Lasst es lieber, euch fehlt jegliches Vorbereitungs-Training” fällt mir dazu spontan ein. Wobei wir gleich bei einer Kernaufgabe von HR wären, dem Entwickeln von Menschen für künftige Aufgaben. Bisher habt Ihr das immer so gelöst: Einer, der (hoffentlich) schon da war, erklärt den anderen, wo es lang geht, und welche Schwierigkeiten dorthin wie überwunden werden können. Auf dem Mars war aber noch keiner. Niemand kennt Weiterlesen …

Schlüsselkompetenzen für zukunftsfähige Corporate Learning Professionals

Bei Meetup der Corporate Learning Community Region Stuttgart im April sind wir gemeinsam der Frage nachgegangen, wie Corporate Learning Professionals im Zeitalter der digitalen Transformation auch zukünftig anerkannte und geschätzte Dienstleistungen im Unternehmen erbringen können. Dazu haben wir uns eine Reihe von Themen angeschaut: Wie verändert sich das Geschäftsmodell von L&D? Welche Image hat Corporate Learning im Unternehmen? Welche Handlungsfelder hat überhaupt L&D in der Weiterlesen …

CLP048 Interview zu selbstgesteuertem Lernen

Selbstgesteuertes Lernen ist die Regel und nicht die Ausnahme in Unternehmen. Soziale Medien machen es heute noch leichter, seine persönliche Entwicklung selbständig voranzutreiben. Unternehmen verstärken die Vernetzung der Mitarbeiter zunächst intern. Mitarbeiter-Initiativen wie “Working Out Loud” nutzen interne und externe soziale Netzwerke um sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Lernen ist immer ein individueller selbstgesteuerter Vorgang, der von außen nicht so recht steuerbar ist. Öffentliches Schreiben befördert Lernen, z.B. bei Twitter. Öffentliches fachliches Engagement fördert die Reputation und macht als Experte attraktiv.