Community Assemblies auf dem Corporate Learning Camp 2019 in Koblenz

Neben einigen neuen Ansätzen bei der Dokumentation und der Kommunikation rund um das Corporate Learning Camp 2019 in Koblenz gibt es eine weitere Innovation: die Community Assemblies. Eine Community Assembly ist ein Bereich im Camp, der von einer Gruppe von Personen in Selbstorganisation “bespielt” werden kann. Zur Verfügung steht ein Tisch mit 8 Stühlen drum herum, Strom und WLAN. Ansonsten gilt: alles kann, nichts muss, Weiterlesen …

Dokumentation und Kommunikation auf dem Corporate Learning Camp 2019 in Koblenz

Ein neues Corporate Learning Camp ist immer auch eine gute Gelegenheit, einige neue Dinge auszuprobieren. Ich habe mich dieses Jahr bereit erklärt, die Themen Dokumentation und Kommunikation im Rahmen des Camps zu begleiten. Seit uns tixxt 2015 verlassen hat, haben wir für die Kommunikation meist den Newsletter, Twitter mit dem Hashtag des Camps und die Xing-Gruppe der Corporate Learning Community verwendet. Für die Dokumentation kam Weiterlesen …

CLP074: DATEV Software Craftsmanship Community – eine selbstorganisierte Lern-Community

Erstellung und Weiterentwicklung von Software ist eine wesentliche Aufgabe für die DATEV. Rund 800 Softwareentwickler sind dafür bei der DATEV angestellt. Software-Entwickler sind Innovationstreiber, sie müssen sich dafür aber auch selbst ständig mit neuen Sprachen und Vorgehensweisen auseinandersetzen – oder anders ausgedrückt: Sie müssen permanent lernen.

Andreas Fischer hat deshalb schon vor einigen Jahren die DATEV SCC, die DATEV Software Craftsmanship Community gegründet. Heute nehmen praktisch alle DATEV Software Entwickler immer wieder mal an einem der 70 jährlichen SCC-Events teil. Vollkommen freiwillig, ohne Teilnahme-Betstätigung, viele aktiv mit Themenvorschlägen und eigenen Beiträgen. Das Voranbringen der eigenen Entwicklung treibt offenbar die gesamte DATEV-Entwickler-Mannschaft zu diesen selbstorganisierten Lern-Events. Aber Lehr-Veranstaltungen mit Referenten, die vorn Wissen vermitteln, findet man hier kaum. Das Voneinander-Lernen und das gemeinsame Tun steht bei der DATEV SCC im Vordergund.

Mich fasziniert die DATEV SCC auch deshalb, weil hier eine ganze Mannschaft ihre Weiterbildung selber in die Hand genommen hat. Dafür braucht es keine PE-Abteilung, aber einen Rahmen, in dem das intern stattfinden darf. Und den hat Andy Fischer mit seiner Initiative damals geschaffen. Ihn durfte ich auf dem DATEV DigiCamp im Juli 2019 interviewen. Er betreute dort einen ganztägig besetzten Stand zur DATEV SCC, in deren Nähe wir fürs Interview bleiben wollten. Dafür mussten wir die Hintergrund-Geräusche in Kauf nehmen.

Badges für informelles Lernen? Ja, ABER…..

Das Kernteam der CLC arbeitet daran, Badges für Engagement in der Corporate Learning Community zu vergeben. Wir  sind uns einig, dass Badges ein gutes Instrument sind, um einen Lernprozess zu dokumentieren, der nicht Teil eines Ausbildungsganges ist. (Wir reden hier von informellen oder nicht formalen Lernprozessen. Die Unterscheidung ist ziemlich künstlich, aber Details und Definietionen dazu gibts hier: http://www.forschungsnetzwerk.at/downloadpub/2010_bibb_gutschow118_2010.pdf). Wir beginnen beim CLC19KO mit einem Weiterlesen …

Eine Telegram-Gruppe für das Corporate Learning Camp in Koblenz

Beim cl2025 MOOCathon und der KnowTouch 2018 haben wir recht erfolgreich Gruppen im Messenger Telegram verwendet, um die Veranstaltungen zu begleiten. Deswegen wollen wir so eine Gruppe auch dieses Jahr beim Corporate Learning Camp in Koblenz verwenden. Die Gruppe können wir vor, während und nach dem Camp für ganz verschiedene Sachen verwenden, eurer Phantasie soll hier keine Grenze gesetzt sein. Einige Anwendungsmöglichkeiten, die sich in Weiterlesen …

Agiles Lernen in der Berufsausbildung bei DATEV

“Der Mensch steht im Vordergrund” so beschreibt Harald Eder seine agile Haltung. Seine Auszubildenden behandelt er wie agile Teams, die ihre Aufgaben selber lösen können, und nur ein paar leitende Impulse von ihm als Ausbilder brauchen. Gleich im ersten Lehrjahr werden seine Auszubildenden auf diese Weise ermutigt, Aufgaben im Team gemeinsam zu planen, gemeinsam umzusetzen und am Ende die Arbeit intensiv zu reflektieren: Für jedes zweitägige Lern-Modul sind 2 Stunden Feedback (Retrospektive) vorgesehen. Dass dieses Vorgehen agil ist, erklärt er erst Monate später. Harald Eder will das agile Handeln ganz selbstverständlich einüben. Die Begriffe sind dann später auch leichter zu verstehen. Im zweiten und dritten Lehrjahr steuern sich die Auzubildenden weitgehend selber. Sie suchen sich aus dem DATEV-Weiterbildungsangebot die für sie relevanten Seminare aus.
Intensive Feedbacks steuern auch Harald Eders Handeln: Nächste Kurse laufen anders nach entsprechenden Rückmeldungen der Auszubildenden. Er lebt auch damit seine agile Grundhaltung glaubwürdig vor.

Dokumentieren ist Lernen, ist Kommunikation, ist Netzwerken

Dass man es kaum vermeiden kann, beim Dokumentieren zu lernen, habe ich hier schon einmal ausgeführt. Kurz gefasst: Wer seine Gedanken formuliert, beschäftigt sich intensiv mit dem Gehörten – das nennen wir Lernen. Beim gemeinsamen Dokumentieren lernen lernen wir im Netzwerk. Das Teilen von Beiträgen ist die Basis für die Kommunikation zum Thema und es bildet Netzwerke. Dokumentiere mit, vor – beim – nach dem Weiterlesen …

CLP071: Live-Session CL Sprint “Machine Learning und Corporate Learning“ vom 12.7.2019

MP3 Audio [53 MB]DownloadShow URL Thomas Jenewein erläutert hier, was schon möglich ist mit künstlicher Intelligenz und Machine Learning und was bei SAP davon schon fürs Lernen genutzt wird. Die Präsentation von Thomas Jenewein als pdf. Alle Infos zu diesem Corporate Learning Sprint findest Du hier: https://colearn.de/clsprint-machine-learning-und-corporate-learning-190712/. Hier die Video-Aufzeichnung:  

Machine Learning und Corporate Learning – #CLSprint am 12.7.2019

Anwendungen, die künstliche Intelligenz nutzen, werden immer populärer. Wahrscheinlich ist KI die am disruptivsten wirkende Technologie, so haben Firmen wie Google inzwischen von „mobile first“ zu „KI first“ als Design-Paradigma gewechselt. Aktuelle Diskussionen gehen jedoch sehr weiter auseinander: von quasi-religiös bis Verdammung . Viele wie z.B. Siri, Alexa, Deepl/ Google Translate oder Spam-Filter werden heute schon privat benutzt. Andere wie das autonome Fahren oder die Weiterlesen …