HR will mit zum Mars? – Beitrag zur DGFP Blogparade

“Lasst es lieber, euch fehlt jegliches Vorbereitungs-Training” fällt mir dazu spontan ein. Wobei wir gleich bei einer Kernaufgabe von HR wären, dem Entwickeln von Menschen für künftige Aufgaben. Bisher habt Ihr das immer so gelöst: Einer, der (hoffentlich) schon da war, erklärt den anderen, wo es lang geht, und welche Schwierigkeiten dorthin wie überwunden werden können. Auf dem Mars war aber noch keiner. Niemand kennt den Weg und die Herausforderungen wirklich. Vormachen oder Vorgeben geht nicht mehr. Trotzdem: Ihr seid Weiterlesen …

Schlüsselkompetenzen für zukunftsfähige Corporate Learning Professionals

Bei Meetup der Corporate Learning Community Region Stuttgart im April sind wir gemeinsam der Frage nachgegangen, wie Corporate Learning Professionals im Zeitalter der digitalen Transformation auch zukünftig anerkannte und geschätzte Dienstleistungen im Unternehmen erbringen können. Dazu haben wir uns eine Reihe von Themen angeschaut: Wie verändert sich das Geschäftsmodell von L&D? Welche Image hat Corporate Learning im Unternehmen? Welche Handlungsfelder hat überhaupt L&D in der Zukunft (z.B. Leistungsportfolio, Organisation und Prozesse, Rollen, Methoden und Lehr-/Lernformen, Tools und Infrastrukturen)? Welche Kompetenzen Weiterlesen …

Lernevents für selbstgesteuerte Kompetenzentwicklung

Zwei große Lernevents der Corporate Learning Community, das Corporate Learning Camp (CLC17) und der Corporate Learning 2025 MOOCathoon (CL2025) sind gerade vorbei. Neben der lesbaren, spürbaren und hörbaren Begeisterung der “Teilgebenden” fällt auf, dass beide Events viele Herausforderungen bereitstellten, die man durch Annehmen für die eigene Kompetenzentwicklung nutzen konnte. Vielleicht ist das ja der entscheidende Unterschied zu von Trainern angeleiteten Lernevents. CL2025 und CLC17 Kurz zur Erläuterung: Der CL2025 war ein cMOOC (Massive Open Online Course) nach dem Modell des Weiterlesen …

#cl2025 Lerngruppen-Session: Enterprise Social Networks – Einführung und Nutzung

In der Yammer-Gruppe “Offene Zusammensarbeit 2.0” haben @schwarzgruber, @VolkmarLa, @SchaefferNadine, @Gernotk und @rainerbartl über den Einsatz von “Enterprise Social Networks (ESN) für das Social Learning” diskutiert. Die Fülle an Materialien und Beiträgen haben sie in einer Online-Session zusammengefasst. Themen der Diskussion waren: Konkreter Anwender-Nutzen Anwendungs-Szenarien Neue Rolle der Führung Einführungsstrategien für ESN Working Out Loud Policies – Richtlinien für Nutzung und Inhalte Mitarbeiter ohne PC-Arbeitsplatz

TAGGING und Diskussion heute mit Continental

Schon sind wir in der Mitte der #Continental Woche angekommen. Wir sind wirklich beeindruckt von den spannenden Beiträgen, den selbstgedrehten und veröffentlichten Videos (Aufgabe #1), der Vernetzung und Eurem Feedback dazu. Auch die WOL Circles laufen sehr gut an – unsere LIVE Circle ist bereits in Runde 3 und auf der Liste der Teilnehmer gibt es auch schon Möglichkeiten sich zu beteiligen. Heute geht es um CoachNet und Tagging, eine sehr wichtige Funktion / Kompetenz in der scheinbar so unstrukturierten, Weiterlesen …

Working Out Loud – Macht mit!!

Wenn es um nachhaltiges Lernen im digitalen Zeitalter geht, kommt man an WOL (Working Out Loud) von John Stepper nicht vorbei. Fast alle DAX30 Unternehmen haben bereits Initiativen diese Lernmethode im Unternehmen zu etablieren. Working Out Loud in Organisationen (Bild von workingoutloud.com) Auf Dale Carnegie basiert das Konzept, bei dem 5 Menschen miteinander auf eine gemeinsame Lernreise zu einem selbst definierten Ziel machen. Als „Fahrzeug“ dient dazu … Social Media, das Internet aber auch natürlich physische Netzwerke. Heute (08. Mai) startet Weiterlesen …

Zur Diskussion: Die neue Rolle des Learning & Development

Im Rahmen des  MOOCathon der Corporate Learning Community ab Mai 2017 wollen wir die zukünftige Rolle des Learning & Development diskutieren. Hierzu habe ich meine Gedanken zusammen gestellt. Learning & Development hat heute noch überwiegend mit Laufbahnkonzepten und Seminarplanung zu tun. Ein kritischer Blick auf die Effizienz dieser formellen Lernprozesse zeigt, dass diese nicht geeignet sind, den erforderlichen Kompetenzaufbau im Unternehmen sicherzustellen (vgl. Sauter & Scholz 2015). Insbesondere der Megatrend der Digitalisierung verändert die Arbeitswelten, die Unternehmens- und Wissenskulturen sowie Weiterlesen …

Learning & Development in 2025

Nur noch 8 Jahre, und wir schreiben das Jahr 2025. Wie wird Lernen dann ablaufen? Welche Rolle werden wir Corporate Learning Professionals dabei spielen? Das sind die Grundfragen, mit denen sich der Corporate Learning 2025 MOOCathon – CL2025 beschäftigen wird. Ich bin sehr gespannt auf die vielen verschiedenen Perspektiven, die das Bild von den Lern-Dienstleistungen einer zukünftigen Learning & Development Abteilung mosaiksteinartig zusammensetzen werden. Dabei sollten wir von der Perspektive der Lernenden in 2025 ausgehen – nicht von der der Weiterlesen …

Ermöglichungsdidaktik statt Belehrungsdidaktik

Die Aufforderung zum Umdenken bei der Gestaltung von Lernsettings haben wir schon im Herbst 2015 als Video-Botschaft von Prof. John Erpenbeck, Prof. Rolf Arnold und Prof. Werner Sauter für den Corporate Learning 2.0. MOOC bekommen. Damals war das Next-Education-Projekt der Deutschen Bahn der Anlass für dieses Gespräch. Die Aussagen dieser Experten sind nach wie vor aktuell und liefern gute Argumente auch für unseren Corporate Learning 2025 MOOCathon. Ein paar wenige Aussagen aus dem Video: „Wir müssen mehr auf die Aneignung Weiterlesen …

CL20 Sick-Woche Rückblick zweiter Tag: Evaluation von informellem Lernen?

Am zweiten Tag der Sick-Woche wurde an fast allen Fragen gleichzeitig gearbeitet. Ich versuche heute die Beiträge zur Frage „Wie evaluiert man informelles Lernen?“ zusammenzufassen. Eine wirklich spannende Diskussion hat sich da entwickelt – und die ist noch lange nicht zu Ende wie es aussieht. Es ist ein wenig auch die Fortsetzung der Frage nach dem Tracken von Lernern, die Hermann Ortmeyer in der Miele-Woche aufgebracht hat. Wenn es jetzt explizit um informelles Lernen geht, sagen die meisten, Messen und Weiterlesen …