Gerald Hüther mit weitem Blick aufs Lernen

Volkmar Langer hat mit seinen Interview-Fragen von Gerald Hüther interessante und umfassende Antworten zur Entwicklung, zum Lernen von Menschen erhalten. Seine Perspektive ist noch immer ungewöhnlich. Eigentlich kann man ihm nur zustimmen. Das Video besteht aus 4 verdaulichen Abschnitten. Die für mich wesentlichen Aussagen habe ich jeweils notiert. Abschnitt 1: Dein Ich besteht aus den Lösungen, die du in Deinem Leben gefunden hast Alleine geht’s Weiterlesen …

„Kollegiales Lernen“ + Psychologische Sicherheit (a)

Als #meinziel22 habe ich mir folgende Punkte vorgenommen. Hier geht es um Punkt a a) Kollegiales Lernen und Psychologische Sicherheit sinnvoll verbinden. b) Kollegiales Lernen fördern und neue Formen entwickeln (>hier) c) Möglichkeiten des „Kollegialen Lernens“ in der agilen Welt prüfen (>hier) d) Nachtrag: Projekt22 und PLC Was ist das Geheimins der Psychologischen SicherheitBei meinen Recherchen habe ich mir öfter Gedanken gemacht, was ist das Weiterlesen …

Thema: Psychologische Sicherheit

Dieser Beitrag ist Teil von Projekt22 (Sokftskills) Hinweise Thema: Psychologische Sicherheit Die Grundlagen zum Thema „Psychologischer Sicherheit“ wurde in einem WOL-Circle erstellt und in verschiedenen Online-Meetups vertieft. Weitere Infos siehe auch Conceptboard. Was ist das Geheimins der Psychologischen SicherheitBei den Recherchen sind öfter, die folgende Fragen aufgetaucht: was ist das Geheimnis der Psychologischen Sicherheit und was wäre aus dem Thema Psychollogische Sicherheit geworden:[] hätte Google Weiterlesen …

Ergebnis CL Meetup: Vom Storytelling zum Storytraining

Im Projekt #MeinZiel22 haben sich mehrere den Storytelling-Einstieg vorgenommen. Eine gute Storytelling-Umsetzung wäre ein als Geschichte erlebbares Training. Jennifer Fritz gestaltet solche Trainings. Jennifer hat uns beim Corporate Learning Meetup am 7.3.2022 eine kurze Einstimmung zu Storytelling gegeben und uns am öffentlich zugänglichen Beispiel http://climateunderpressure.com/ den Aufbau eines guten Story-Trainings erläutert. Hier die Aufzeichnung (59 Min): Wenn Du selbst einen Eindruck von einem der Storytrainings „Climateunderpressure“ bekommen möchtest , Weiterlesen …

#MeinZiel22: Gedanken zum Start

Nach der Auftaktveranstaltung am 21. Februar 2022 gibt es diese Woche noch eine gute Gelegenheit zu Formulierung und Veröffentlichung des eigenen Entwicklungs-Zieles. Das fördert das Bilden von Peer-Groups, die gemeinsam auf die Lernreise gehen. Und das Teilen von Erfahrungen auf der Reise in das “neue Land” ist der eigentliche Lernbooster. Dazu einige Gedanken und Tipps. Entwicklungsziel setzen – ist gar nicht trivial “Nimm Dir nicht Weiterlesen …

#MeinZiel22: Auftaktveranstaltung am 21.2.2022 und Feldversuch ValCom

Das CLC-Projekt #MeinZiel22 ist ein Aufruf und gleichzeitig ein Rahmen für Deine persönliche Kompetenzentwicklung. Mit der Festlegung des eigenen Ziels und 2 bis 3 Meilensteinen kann das jeder – auch ohne Anleitung – allein oder auch gemeinsam mit anderen erreichen. Davon sind wir in der Corporate Learning Community überzeugt. Einige Community-Mitglieder haben schon ihre Lernreise begonnen, die meisten werden aber erst nach der offiziellen Auftaktveranstaltung Weiterlesen …

Potential- und Kompetenz-Entwicklung

Dieser Beitrag ist Teil von Projekt22 (Softskills) Themen-InputsHier ist eine Auswahl von Themen-Inputs zum Thema „Potenzial- und Kompetenz-Entwicklung“ zu finden. (Siehe auch Whiteboard) Basis-GrundlagenHäufig sind Mitarbeitergespräche die Grundlage für Potenzial- und Kompetenz-Förderung. Die Gespräche basieren dabei auf einem Kompetenz-Modell. Diese Kompetenz-Modelle können unterschidelich gestaltet sein. [] Kompetenzatlas [] 4K-Kompetenzen [] Futures Skills [] Lern-Kompetenzen [] Fach/Methoden-Kompetenzen[] Soziale – Emotionale Kompetenzen [] Kreative, Innovative Kompetenzen [] Weiterlesen …

CLP123: Bosch – 2 Wochen – 150.000 Teilnehmer – 534 Sessions

Anlaß ist die Veränderung der Lernkultur bei BOSCH. Selbstgesteuertes Lernen von- und miteinander braucht einen Rahmen, der hier für alle Bosch-Mitarbeiter weltweit zunächst für 2 Wochen gestaltet wurde. Mit 150.000 Teilnehmern haben sich mehr als 1/3 aller Bosch-Mitarbeitenden (400.000) daran beteiligt. Ein grandioses Beispiel dafür, wie wieviel Lernen allein durch einen geeignet getalteten Rahmen ausgelöst werden kann! Und auch ein schönes Beispiel für die nutzbare Wirkung von internen Netzwerken. Nur damit war es möglich so einen Riesen-Event weltweit allen Mitarbeitenden anzubieten.