#DATEVlernt – ein Musterbeispiel auf dem Weg zur lernenden Organisation

Von der “Lernreise einer Organisation” spricht Christian Kaiser zu Beginn dieser 42minütigen Kurzdarstellung des Lernens bei der DATEV. Glücklicherweise haben sie ihre kompakten Beiträge auf der Agile HR Konferenz am 27.4.2022 in Köln aufgezeichnet und veröffentlicht. So viele verschiedene Ermöglichungs- und Anregungs-Rahmen fürs Lernen kenne ich von keiner anderen Organisation. Die wichtigsten Aussagen aus der sehr kompakten Darstellung habe ich hier mal zum Nachlesen notiert: Weiterlesen …

Flexible (Team)-Förderrolle

Dieser Beitrag ist Teil von #meinziel22 und Projekt22 und dient als Vorlage für Diskussionen. (Team-) FörderrolleDie Rolle des Scrum Masters hat unterschiedliche Diskussionen ausgelöst. So gibt es Stimmen, die einen zusätzlichen Entwickler als sinnvoller betrachten. Andere fragen sich, warum gibt es eine Förderrolle nicht auch in anderen Teams. Flexible Förderrolle [] „Koordinieren“ von Meetings und Workshops[] „Koordinieren“ von Mitarbeitergesprächen und Personalförderung[] „Koordinieren“ von regelmässigen Lern-Impulsen Weiterlesen …

Software-Entwicklung und Software-Einführung

Dieser Beitrag ist Teil von Projekt22 und dient als Vorlage für Diskussionen. Ausgangslage Praxis-Beispiel[] „Kunden“ will „neues Software-System einführen [] Bei Auftragserteilung sind noch nicht alle Anforderungen in der Software realisiert [] das heisst, es gilt Software Entwicklung und „Projekt-Einführung“ sinnvoll zu koordinieren [] Software wird agil nach Scrum entwickelt [] „Framework“ für die Projekt-Einführung beim Kunden ist noch offen [] Software-System hat mit Personal-Administration Weiterlesen …

Agile Frameworks kollegial lernen

Dieser Beitrag ist Teil von #meinziel22 und Projekt22 und dient als Vorlage für Diskussionen. Ausganglage Im Ausbildungsprogramm der InnoPark, in einem WOL-Circle und verschiedenen „agilen“ Communities, habe ich einige (agile) Impulse gesammelt, die ich in verschiedenen Formen von Peer-Learning vertiefen will. Scrumban = Backlog- und Sprint-Prinzip, ohne Rollen und Event-„Zwang“ In der Praxis wird oft ein System angewendet, dass auf einem Backlog und dem Sprint-Prinzip Weiterlesen …

Erfahrungen aus einen WOL-Circle (c2)

Dieser Beitrag ist Teil von #meinziel22 In einem WOL-Circle hatte ich mir schon einige Gedanken zu Agilität und Kollegialem Lernen gemacht und meine Erfahrungen in LinkedIn gepostet. Leider habe ich einige Beiträge aus Versehen schon gelöscht. Übersicht LinkedIn-Beiträge aus WOL-Circle [] Neue Rollen in Scrum [] Team Selbstorganisation (Scrum-Kanban-Groups)[] Rolle HR und Agilität [] Neue Rollen HR und Selbstorganisation [] Scrum, Kanban, Scrumban[] Das agile Weiterlesen …

#CLCLunch&Meet – Wissen oder Neugierde teilen und andere Perspektiven wertschätzen

Zum Jahresthema „Wissen teilen“ hat Jochen einen ausführlichen Beitrag verfasst. Hier geht es jetzt um ein konkretes Angebot, bei dem ihr euer Wissen oder eure Neugierde teilen könnt. Einmal im Monat, jeden 4. Donnerstag, gibt es ein #CLCLunch&Meet von 13 – 14 Uhr. Und ausdrücklich ja, ihr dürft gerne mit ausgeschaltetem Mikrofon auch dabei essen 😊. Ziel dieses Kurzformates ist es, aktuelle Themen aus den Weiterlesen …

Agiles Lerncoaching – (m)eine subjektorientierte Sichtweise #MOOCamp2020

Karlheinz Papes Frage und anschließende Diskussion der MooCamp Session „Braucht Agiles Lernen einen Agilen Lerncoach?“ regte mich zum Nachdenken und letztlich zum Verfassen dieses Blogartikels an. Gerne möchte ich meine Gedanken und Haltung zu diesem Thema teilen und freue mich im Anschluss auf einen Austausch – und wie ihr zu dieser Frage steht. Subjektorientierte Lerntheorien Als Erwachsenenbildnerin bringe ich eine subjektorientierte Haltung mit, die davon Weiterlesen …

Agiles Lern-Coaching: die hohe Kunst Kohärenz zu erzeugen? #MOOCamp20

Unterwegs auf dem Lernpfad vier, „Vertiefung agiles Lerncoaching“, in der 5. Woche des #MOOCamp20 gestaltet durch das Team der QualityMinds kommen mir gleich bei der ersten Station die folgenden Gedanken. „Lernpfad“, was für ein wunderbarer Begriff. Erinnert mich an den „Trampelpfad zur Veränderung“, den wir nach Gerald Hüther beschreiten, wenn wir die gewohnte Datenautobahn in unserem Hirn verlassen, um neues zu lernen (beschäftigt mich regelmäßig, Weiterlesen …