CLP091: Learntec 2020 – IHK Berufsausbildung mit agilen Methoden

IHK-Berufsausbildungen sind ja durch einen Rahmenlehrplan stark geregelt. Agiles Lernen braucht die Freiheit, dass sich Teams selbst Ziele setzen und den Weg dahin selbst bestimmen. Das dies beides auch zusammengehen kann, hat Harald Eder als Ausbilder bei der DATEV mit seinen Auzubildenden regelmäßig umgesetzt. Es gibt keine ausgeteilten Lehrunterlagen, es gibt kaum Lehr-Vorträge. Alle Inhalte erarbeiten sich die Azubis in KLeingruppen selbst, und die Dokumentation erstellt sich auch jeder selbst. Lernmodule sind 2-Tages-Sprints, mit Backlog und Retrospektive am Ende. Ein höchst interessantes Modell, dass nicht nur in der Ausbildung funktionieren dürfte.

CLP090: Learntec 2020 – Wie agiles Lernen unsere PE-Arbeit auf den Kopf gestellt hat

Quality Minds ist selbst eine agile Organisation in der Software-Entwicklungs-Branche, mit ganz wenig Hierarchie und selbstgesteuerten Teams. Da passen übliche PE-Konzepte nicht. Dann muss auch das Lernen individuell und selbstgesteuert sein. Zur Unterstützung gibt es die Rolle der Lern-Coaches, die mit den MItarbeitern deren Lernwünsche als Ziele formulieren und Vorschläge zur Erreichung machen. Quality Minds redet von Lern-Sprints, die 3 Monate dauern und mit einer Retrospektive für jeden Einzelnen enden. Die ist aber gleichzeitig der Auftakt für den nächsten Lernsprint.
Die Darstellung aller Mitarbeiter-Lernziele zeigt, wohin sich das Unternehmen entwickelt, und gibt Hinweise auf künftig neue Geschäftsmöglichkeiten.
Podcast-Aufzeichnung und -Schnitt: Herzlichen Dank an Olivia Blank, Matthias Blank und Michael Comba!

Lernräume gestalten: Interview mit Frank Edelkraut

Zum Jahresthema der Corporate Learning Community “Lernräume gestalten”, und kurz vor dem CLCamp 2020 in Hamburg, habe ich (KhPape) Frank Edelkraut zu seinen Erfahrungen zu Lernräumen in agilen Projekten befragt. Er favorisiert einen festen physischen Raum für alles, was rund um die Teamaufgabe passiert. #CL2025 #CLC 20 HH. Infos zum Corporate Learning Camp CLC20 HH.

CLP081: Erster Corporate Learning Coach bei DATEV

Eine Software-Entwicklungsabteilung bei der DATEV übernimmt Entwicklungsaufgaben, die in drei Monaten erledigt sein müssen. In jedem dieser Drei-Monats-Projekte werden andere Skills benötigt. Das Team muss sich die fehlenden Skills dann sehr schnell aneignen. Das bedeutet, alle Lernmöglichkeiten zu nutzen, vom Austausch unter Kollegen bis zum Seminar, falls das aktuell stattfindet. Dieses andauernde Lernen für die Abteilungs-Teams anzuregen und zu erleichtern, ist Aufgabe von Jürgen Latteyer, dem ersten Corporate Learning Coach.
Das Interview führte Karlheinz Pape.

CLP080: Agile Lernbegleitung durch Lern-Coaches bei DATEV

One Size fits all, was wir heute in der Weiterbildung dominierend haben, reicht für viele zukünftige Bedarfe nicht mehr aus, sagt Simon Roderus und fügt hinzu “dass wir dem nur gerecht werden können, wenn das selbstgesteuerte Lernen besser funktioniert.”
Agile Lern-Coaches sind Personen, die die Lernenden in ihrem Selbstlernprozess begleiten, und ihm helfen bei ihrer Lernreise ein Vorgehen zu entwickeln, um ihrem individuellen Lernziel näher zu kommen.
Das Interview führte Karlheinz Pape auf dem DATEV DigiCamp am 2.10.2019.

CLP077 Aufzeichnung CL Sprint Werte- und Kompetenzentwicklung 191011

Werte sind die Ordner unseres Handelns, sagt Werner Sauter. Wenn selbstgesteuertes Arbeiten immer wichtiger wird, dann werden die Werte, die den persönlichen Entscheidungen zu Grunde liegen, immer wichtiger.
Alle Infos zu diesem CL Sprint hier: https://colearn.de/agile-werte-und-kompetenzentwicklung-fuer-arbeits-und-lernwelt-clsprint-am-11-10-2019/.

Agile Werte- und Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0: #CLSprint am 11.10.2019

Einladung zum CL Sprint von Werner Sauter: Die Werte- und Kompetenzforschung zeigt, dass der ausgelöste emotionale Spannungszustand, die entscheidende Voraussetzung jeder Verinnerlichung von Werten und damit dem Aufbau von Kompetenzen ist. Deshalb ist Werte- und Kompetenzentwicklung in Seminaren nicht möglich. Werte- und Kompetenzentwicklung kann aber auf drei Stufen selbstorganisiert ermöglicht werden: Bei der Praxisstufe handelt es sich immer um ein Handlungslernen im Arbeitsprozess oder auch Weiterlesen …

Agiles Lernen in der Berufsausbildung bei DATEV

“Der Mensch steht im Vordergrund” so beschreibt Harald Eder seine agile Haltung. Seine Auszubildenden behandelt er wie agile Teams, die ihre Aufgaben selber lösen können, und nur ein paar leitende Impulse von ihm als Ausbilder brauchen. Gleich im ersten Lehrjahr werden seine Auszubildenden auf diese Weise ermutigt, Aufgaben im Team gemeinsam zu planen, gemeinsam umzusetzen und am Ende die Arbeit intensiv zu reflektieren: Für jedes zweitägige Lern-Modul sind 2 Stunden Feedback (Retrospektive) vorgesehen. Dass dieses Vorgehen agil ist, erklärt er erst Monate später. Harald Eder will das agile Handeln ganz selbstverständlich einüben. Die Begriffe sind dann später auch leichter zu verstehen. Im zweiten und dritten Lehrjahr steuern sich die Auzubildenden weitgehend selber. Sie suchen sich aus dem DATEV-Weiterbildungsangebot die für sie relevanten Seminare aus.
Intensive Feedbacks steuern auch Harald Eders Handeln: Nächste Kurse laufen anders nach entsprechenden Rückmeldungen der Auszubildenden. Er lebt auch damit seine agile Grundhaltung glaubwürdig vor.