CLP009 Corporate Learning 2025 MOOCathon – Woche 3 Start-Session

Diese CL2025 MOOC-Woche wird vom Continental-Team gestaltet. Hier die Aufzeichnung der Live-Session für den Wochenauftakt. Es geht um verschiedene Konzepte, die Lernen auf ungewöhnliche Art bei Continental auslösen.
Die Eröffnung macht Werner Sauter, der als unterstützender Pate aus dem Kernteam der Corporate Learning Community bereitsteht. Darstellung und Moderation hat Harald Schirmer aus dem Continental-Team übernommen.
Die in der Aufzeichnung beschriebenen Folien sind hier zu finden: https://www.slideshare.net/haraldschirmer/mooc-colearn-and-continental.

CLP008 Corporate Learning 2025 MOOCathon – Woche 2 Abschluss-Session

In dieser live übertragenden Wochen-Abschluss-Session ging es um die Erfahrungen, die das Merck-Team bei der Gestaltung dieser MOOC-Woche gemacht hat, und welchen Nutzen sie als Gestalter daraus ziehen. Am Ende kündigt Harald Schirmer die dritte MOOC-Woche an, die von Continental gestaltet wird.
Die Abschluss-Session hat Joachim Niemeier moderiert. Er war auch der Pate zur Unterstützung des Merck-Teams in dieser Woche.

CLP001 Ungeplant lernen in neuen Formaten

Herwig Kummer, Personalleiter beim ÖAMTC in Wien, hat beim letzten großen Corporate Learning 2.0 MOOC das Beispiel eines Führungskräfte-Trainings zur Diskussion gestellt, bei dem die Teilnehmenden Inhalte und Ziele selber bestimmen müssen. Das hat in der MOOC-Community zu intensiven Diskussionen geführt, ob wir es uns im Business erlauben können, eine Lern-Maßnahme ohne Zielvorgaben anzusetzen. Über das Ziele setzen und über Lernformate, bei dem sich Lernende ihre Ziele selber setzen, tauschen sich Herwig Kummer und Karlheinz Pape in diesem Podcast aus. Auch wird kurz über den bevorstehenden CL2025 MOOCathon “Learning in the Digital Age” gesprochen.

Gestalten einer CL2025 MOOCathon-Woche

Zwei feste Zusagen von Unternehmen, die je eine MOOC-Woche gestalten werden, liegen uns schon vor. Vier Unternehmen brauchen wir noch, maximal sechs weitere könnten mitmachen. Mit insgesamt 10 sind wir derzeit im Gespräch. Da kommt immer wieder die Frage nach dem Aufwand auf. Aufwand für die Vorbereitung: Formulieren der eigenen L&D-Vision für (spätestens) 2025. Das muss ohnehin irgendwann gemacht werden, oder liegt schon vor. (2 Seiten Dokument reichen.) Beschreiben der aktuellen Situation (Zielgruppen, Lern-Produkte, Schwerpunkte, evt. ein konkretes Beispiel. Das Weiterlesen …