Ottobock am Freitag

Morning Coffee Time: Zum letzten Mal in dieser Woche starten wir zusammen in den Tag mit einem Kaffee oder Tee – und unsere heutige Botschaft lautet: JUST FLY!  

Freitag: Wrap-up

Was bisher geschah:

Es war einmal… ein Ottobock Global Learning & Development Team mit 10 mutigen Mitarbeiter*innen, das sich auf den Weg machte, um die Zukunft des Lernens im Unternehmen zu erforschen. Doch wie sollte die aufgeweckte Truppe dies tun? Sollte sie sich die Ideen und das Wissen in Seminaren holen? Oder in großen internationalen Konferenzen? Oder gar aus Büchern? Eine schwierige Entscheidung… doch da kam ihnen ein Geistesblitz: Sie hörten von einer öffentlichen Aktion im Lande Internet, in welcher sich andere weise L&D Menschen mit eben diesem Thema in 10 Wochen in einem MOOCathon zusammen beschäftigen wollten. Und so entschlossen sich zu einem #Mutanfall, meldeten ihre Teilnahme an und überlegten, was sie an fünf Tagen mit den anderen Weisen diskutieren könnten. Hieraus entstanden 6 Seiten für das Internet in gefühlten 100 Revisionen, eine Vielzahl an Fragen und Aufgaben für die anderen Lernforscher*innen, spontane Filmdrehs auf einem technischen Wunderding namens Smartphone, magische Live-Übertragungen per Video, eine Pizzanacht für die Vorbereitung des Freitags und – last but not least – unzählige lustige Momente…

Und so geht die gemeinsame Zeit mit uns als Host und euch, lieben MOOCer*innen nun ihrem Ende zu. Wir blicken zurück auf eine ereignisreiche Woche, in der wir am Montag DETEKTIVARBEIT geleistet, am Dienstag “Nabelschau” zum Thema MINDSET betrieben, am Mittwoch die LERNKULTUR erforscht und am Donnerstag die TECHNOLOGIE unter die Lupe genommen haben. Trefft uns heute um 13 Uhr in der Live-Session und schaut mit uns auf die Ergebnisse und Erkenntnisse, die wir aus euren Beiträgen im Blog und auf Twitter zusammengetragen haben!

Wrap up Präsentation_Freitag

Unsere Persona (Work in Progress)

Und anbei noch der Gameplan  für euch aus dem Digital Talent Management MOOC auf open.sap ….

 

Überleitung zum nächsten Host

Nun wünschen wir dem nächsten Host, DNV GL Oil & Gas, eine ebenso tolle Zeit mit euch und sagen “Herzlichen Dank für eure Beteiligung, Unterstützung, Fragen, Antworten und die Begleitung durch unsere erste eigene MOOC-Woche!” Vielleicht sehen wir uns ja auf dem Hackathon und/oder dem Barcamp im September? Wir würden uns freuen 🙂

 

 

Das waren wir in der Ottobock-Woche:

 

 

Unsere Chat-Redakteurin Steffi mit dem neuen, noch größeren Smartphone 10 😉

 

 

 

 

 

 

Unser Kamerateam bei den letzten Einstellungen zum “Shooting”

 

 

 

 

 

 

Unsere Damen von der Chatbox Steffi und Caro

 

 

 

 

 

 

Die käselastige Pizzanight am Donnerstag Abend

 

 

 

 

 

 

Creative Chaos im MOOC-Camp

 

 

 

 

 

 

Ob live oder virtuell – alle waren dabei…

 

 

 

 

 

 

Marie, die uns immer den Rücken freigehalten hat, THNX!

 

 

 

 

 

 

Und Tschüss!
  • Achim Brueck

    Danke für diese Woche! Ich konnte leider nicht sehr häufig live dabei sein, aber die Aufzeichnungen, die Doku, das Feedback machen Spaß. Ich fand es sehr nahbar (siehe Wrapup), sehr authentisch (siehe Führungkräfte-Panel), sehr nach dem Motto ‘der Weg ist das Ziel’ (siehe eure Fragen an die Community, siehe Personas)! Passt alles zu eurer Eingangsfrage und spiegelt die Komplexität der Herausforderungen an Lernen und Wandel für Unternehmen zwischen Tradition und Innovation wider. Vieles zum Abschauen und Weiterspinnen!

    • Martina Pumpat

      Hallo Achim,
      vielen Dank für die Blumen 🙂
      Spaß ist für uns unbedingt ein wichtiger Teil des Lernens – und das haben wir versucht zu transportieren, ebenso wie unsere Authentizität. Umso schöner, wenn der “Transport” geklappt hat! Weiterhin viel Spaß in den kommenden MOOC-Wochen wünscht dir #ottobockhr

  • Danke Team Ottobock für einen Perspektivwechsel: Ich hatte bisher nur die Lerner unserer Kunden-Unternehmen im Blick und in mind; mit eurem Fragebogen bin ich im eigenen Unternehmen rumgezogen. Ergebnisse vorstellen und Maßnahmen ableiten geschieht auf den nächsten ubf-Teamtagen.

  • martinlindner

    die drei für mich wichtigsten zukunftsthemen, die sich aus der Woche ergeben haben:

    #personas (wichtig, aber es scheint allgemein recht unklar, wie man das konkret machen müsste);
    #ESN (wird von allen als selbstverständlich besser wahrgenommen, gefahr es als zauberisches heilmittel zu sehen – das ist eine recht radikale unternehmenskultur-umpolung);
    #lernen_am_arbeitsplatz (wie genau beschreibt man das real existierende lernen am arbeitsplatz, das nicht ausdrücklich und gesondert als “lernprojekt” wahrgenommen wird?)

  • Stefan Deibel

    Bin noch nicht durch mit allen Euren Inhalten, Anregungen, Aufgaben, Fragen und Impressionen.
    Mein Fazit schon vor der Schluss-Session: Super! Und vielen Dank.
    Sollte es mich mal wieder nach Duderstadt verschlagen, dem Ort meines Zivildienstlehrgangs, klopfe ich mal bei Euch an. In der Hoffnung, dass ihr immer so gut gelaunt am Arbeitsplatz seid.

    • Caro

      Hallo Stefan, meld dich gern. Wir freuen uns! Und wenn es der Kalender an dem Tag zulässt, bleibt auch Zeit für ein Kennenlernen. LG

  • Magnus Rode

    I beliebe You can fly!
    Danke #ottobockhr!

    Mein Motto für euch: “einfach machen”!
    Wenn ihr mit demselben Enthusiasmus in eurer Firma rangeht wie an eure #CL2025-Woche, dann kann das nur gut werden! Vorleben – Begeistern – Mitmachen

    PS: Ich werde eure Wochenaufgaben noch nacharbeiten.