Flexible (Team)-Förderrolle

Dieser Beitrag ist Teil von #meinziel22 und Projekt22 und dient als Vorlage für Diskussionen.

(Team-) Förderrolle
Die Rolle des Scrum Masters hat unterschiedliche Diskussionen ausgelöst. So gibt es Stimmen, die einen zusätzlichen Entwickler als sinnvoller betrachten. Andere fragen sich, warum gibt es eine Förderrolle nicht auch in anderen Teams.

Flexible Förderrolle

[] „Koordinieren“ von Meetings und Workshops
[] „Koordinieren“ von Mitarbeitergesprächen und Personalförderung
[] „Koordinieren“ von regelmässigen Lern-Impulsen

[] Fördern des selbstorganisierten Lernens
[] Fördern der Teamentwicklung

[] Reflektionspartner für Führungs- und Fachkräfte
[] Lernbegleiter von Teams und Gruppen

[] Content Curation für Organisationen, Teams und Gruppen
[] proaktiver Support bei IT-Anwendungsfragen

Teams beim lernen und auswählen von Agilen Framworks unterstützen

Regelmässiges Lernen fördern / unterstützen

Selbstorganisiertes Lernen als Vorstufe zum selbstorganisierten Team

Ein möglicher Weg zum (agilen) Kultur-Wandel bzw. zum selbstorganisierten Team bietet das selbstorganisierte Lernen, bei dem das Team selbst bestimmt, was es Lernen will und das Lernen auch vermehrt selbst gestaltet und organisiert.

Lernen als Fördermassnahme für Teamentwicklung
Das selbstorganisierte Lernen erfreut sich grosser Beliebheit, nicht nur weil es Freude macht und Kosten spart, sondern auch weil das „traditionelle“ Lernen immer mehr in die Kritik geraten ist.

Gemeinsames Lernen im Team fördert die Teamentwicklung auf besondere Weise und eignet sich ausgezeichnet, soziale Fähigkeiten oder andere Soft-Skills praxisnah zu fördern.