Corporate Learning Camp CLC20Digital – Einstimmung

76 Sessions plus 2 Assermblies sind bereits eingetragen für unseren großen selbstgesteuerten Online-Lern-Event. Im derzeitigen Sessionplan gibt es Platz für 108 Sessions. Bei Bedarf können wir aber sofort auch weitere “Räume” einrichten – der Lernraum Internet erlaubt uns jede Erweiterung. Hier ein paar Infos zur Einstimmung zum reibungslosen Ablauf des CLC20Digital am 19. und 20. März 2020:

Sessionplan

Der Sessionplan ist ein großes Google Doc:

  • Die Tabellen oben zeigen für Tag 1 und Tag 2 alle Themen, Zugangslinks und Zeiten
  • Zu jeder Session gehört ein Dokumentationslink, der direkt zum vorbereiteten Dokumentations-Kapitel für diese Session führt. Jeder kann dort mitschreiben.

Bitte die Sessionkürzel, z.B. DigiCLC20-ge01, nicht überschreiben, das sind die Linkziele.

 

Hinweise für Sessiongestalter

  • Zugangslink:
    Falls noch nicht geschehen, setze bitte den Zugangslink möglichst bald ein. Damit Teilgebende schon vorher ausprobieren können, ob sie an ihrem Gerät Zugang bekommen, ob sie noch etwas installieren müssen, oder betimmte Einstellungen anpassen müssen.
  • Sessionbeschreibung:
    Für eine Kurzbeschreibung kannst Du das vorgesehene Dokumentationskapitel verwenden. Auch Links zu vorbereitendem Material kannst Du dort unterbringen.
  • Test vorher:
    Bitte teste Deine Technik vorher mit einer Testperson online. Die Sessionzeit von 45 Minuten ist schnell vorüber.
  • Headset:
    Verwende auf jeden Fall ein Headset, damit es keine akustische Brücke zwischen Lautsprecher und Mikrofon geben kann. (ist gerade bei größeren Online-Gruppen wichtig.)
  • Session-Doukumentation:
    Frage zu Beginn Deiner Session, ob jemand – oder mehrere – bereit sind, im Dokumentationskapitel mitzuschreiben. Ergänze nach der Session die Dokumentation ggf.
    Die ausführlichste Dokumentation ist die Aufzeichnung der Session. Gib das aber den Teilgebenden zu Beginn bekannt, wenn Du die Session aufzeichnen willst.
  • Zeit einhalten:
    Wie bei unseren Präsenz-BarCamps gilt auch hier: 45 Minuten sind keine 47! Starte und ende pünktlich.
  • Sessionpitch:
    Sei am Donnerstag um 10.00 Uhr oder am Freitag um 8.45 Uhr bereit für eine 20-Sekunden-Vorstellung Deiner Session. Das erhöht die Aufmerksamkeit für Deine Session.

Hinweise für Teilgebende:

  • Technik und Zugang testen:
    Bereite Dich auf die unterschiedlichen Systeme so gut wie möglich vor. Teste vor der Session, ob Du mit dem Zugangslink ins System kommst, auch wenn noch keiner da ist. Dabei merkst Du, ob noch etwas installiert werden muss, oder ob Du Einstellungen anpassen musst.
  • Headset bereitlegen:
    Bei Online-Konferenzen gibt es fast immer unangenehme Störgeräusche, wenn auch nur einer die akustische Brücke vom Lautsprecher zum Mikrofon zulässt. Das wird bei Nutzung von Headsets immer vermieden. Probier Dein Headset auch vorher aus, beim Testen des Zugangslinks.
  • Klar-Namen angeben:
    Wenn Dein Name beim Zugang zum Meeting-System gefordert wird, gib Deinen Namen so an, dass jeder weiß, mit wem er es zu tun hat. Wir sind ein Profi-Netzwerk, da ist man nicht anonym.
  • Eigene Agenda zusammenstellen:
    Wir gehen davon aus, dass kaum jemand die zwei Tage durchgehend dabei sein wird. Such Dir die Sessions raus, die Dir interessant erscheinen. Du hast dafür zwei Informationsmöglichkeiten:
    – Wenn vorhanden, eine Kurzbeschreibung im Session-Dokumentationsfeld
    – An jedem Tag morgens zur Einstimmung wird es kurze Session-Vorstellung geben
  • Deine Beiträge:
    Natürlich kannst Du Dich in den Sessions einbringen. Nutze dafür den Chat, oder Dein Mikrofon. Aber starte mit ausgeschaltetem Mikrofon, und öffne das nur, wenn Du etwas sagen willst. Denke daran, viele Sessions werden vermutlich aufgezeichnet. Falls Du da nicht drauf sein willst, kannst Du das selber steuern (Kamera und Mikrofon aus).

Allgemeine Hinweise zum BarCamp

Für alle, die noch kein BarCamp kennen, YouKnow hat uns hier einen sehr schönen Kurzfilm zur Erläuterung erstellt:

 

Was uns hier bei dieser rein digitalen BarCamp-Variante noch fehlt, ist das Netzwerken in den Pausen und beim Abendevent. Vielleicht hast Du ja fürs nächste große BarCampDigital Ideen dazu?