Halbzeit-Review zum #cl2025 MOOC

Die ersten vier Wochen beim Corporate Learning 2025 MOOC sind vorbei. Zeit für einen Halbzeit-Review, dachten Martin Lindner und ich. Was waren für uns die zentralen Themen? Und was ist notwendig, um am Ende des MOOCs tatsächlich eine Blaupause für Corporate Learning 2025 zu haben? In den Zeiten des “Working Out Loud”-Hypes dachten wir uns, warum führen wir unsere Diskussion nicht gleich öffentlich?

Gedacht – getan! Also haben wir unser Gespräch aufgezeichnet und hoffen, dass wir auf diesem Weg zu weiteren Diskussionen anregen. Unsere Themenauswahl war:

  • Personas – Braucht man solche Methoden für Corporate Learning?
  • Mindset – Schafft man es, dazu konkreter zu werden?
  • Performance Support – Was ist denn überhaupt Lernen in der Arbeitswelt?
  • Enterprise Social Networks – Sind ESN eine attraktive Alternative zu LMS-Plattformen?
  • Methoden und Mindset – Was ist notwendig, damit die spannenden neuen Methoden und Werkzeuge im Unternehmen nachhaltig genutzt werden?
  • Akteure und ihre Agenda – Was sind mögliche Schritte für die Akteure in der betrieblichen Bildung, die Führungskräfte und die Mitarbeitenden selbst auf dem Weg hin zu einer zukünftigen Lernwelt?

Hier ist unser Gespräch dazu, zugegeben aus einer subjektiven Sicht auf die ersten vier MOOC-Wochen. Daher sind wir auf Feedback, Kommentare, weitere Themen und Anregungen gespannt.

Weitere Expertengespräche im Rahmen des MOOCathons

Image Credit: geralt | pixabay