Community Assemblies auch auf dem Corporate Learning Camp 2020 in Hamburg

Community Assemblies hatten wir erstmals beim CLC19KO ausprobiert: Eine Community Assembly ist ein Bereich im Camp, der von einer Gruppe von Personen in Selbstorganisation “bespielt” werden kann. “Sessions ohne vorgegebene Zeitbegrenzung” könnte man die Assemblies auch nennen. Zur Verfügung steht ein Tisch mit Stühlen drum herum, Strom und WLAN. Alle Assemblies erhalten ein eigenes Kapitel in dem Google Doc und werden dort wie die Sessions angekündigt und dokumentiert.

Assemblies bald anmelden

In der TU Hamburg haben wir beim CLC20 HH Platz für maximal 10 Assemblies. Damit wir besser planen können überlegt euch z.B. in eurerer regionalen Community, im Upskilling Team, in euren Fach-Communities, ob ihr eine Assembly an beiden oder einem der beide Tage machen wollt. Wenn ja, tragt euch mit

Titel, Beschreibung und Assembly Owner (Ansprechpartner)

bitte bis zum 11. März 2020 um 12:00 Uhr in dieses Formular ein. Sollten sich mehr als 10 Assemblies melden, werden Simon und Karlheinz eine Auswahl treffen und die Assembly Owner informieren. Let’s assemble & learn!

>> Formular zur Assembly-Vormeldung

Die Idee der Assemblies

Die Idee der Community Assemblies stammt ursprünglich vom Chaos Communication Congress (ca. 13.000 Besucher*innen) und wurde auch auf dem lernOS Rockstars Camp (#loscamp19) erfolgreich in einem kleineren Veranstaltungskontext (ca. 120 Besucher*innen) erprobt. Im Video und dem Podcast zum lernOS Camp könnt ihr einen kleinen Eindruck der Assemblies in der Plenumsfläche des Camps bekommen: