Online Corporate Learning-Community (#clc101) Session #03 am 28.01.2020

#clc101: Arbeiten mit OneNote in verteilten Teams

Am 28.1. hat sich die clc101 Online Community zum dritten Mal zu einer Online Session zum Thema “Arbeiten mit OneNote in verteilten Teams ” getroffen.

Über zwanzig Interessierte, neue und bekannte Gesichter aus dem CLC Netzwerk, haben sich in den 1,5 Stunden intensiv über die Möglichkeiten von OneNote als Kollaborationstool ausgetauscht und viele Tipps & Tricks geteilt.

Ganz überwältigt von den vielen Anmeldungen, die bei Xing eingegangen sind, haben Katja Königsstein und Caroline Göbel die Session in einem Telefonat vorbereitet. Die Online-Session sollte einen kurzen Impuls aus der Praxis beinhalten, wie OneNote in verteilten Teams bereits genutzt wird und anschließend der Community Raum geben, eigene Erfahrungen und Fragen auszutauschen.

Wie ist die Webex-Session abgelaufen?

  1. Check-in & interaktiver Warm-up in Webex mit allen Teilnehmer*innen
  2. Impuls aus der Praxis von Caroline Göbel
  3. Fragen & Austausch
  4. Harvesting & Feedback

 

Check-in & Warm-up

Erfreulicherweise verlief der Einstieg in die Webex für alle Teilnehmer*innen ziemlich problemlos. Jede*r teilte per Chat gleich drei Hashtags über sich, was sehr interessant und lustig war.

Nach der Begrüßung durch Katja ging es darum, mehr über die Teilnehmer*innen und ihre Erfahrungen mit OneNote zu erfahren. Über eine Funktion von Webex (die im Vorfeld über Teilnehmereinstellungen freigegeben werden muss) konnte jede*r per Pfeil zeigen, wie häufig er bzw. sie OneNote bereits nutzt. Schnell wurde sichtbar, dass es einige Experten und Profis in der Session gab.

 

Über weitere Chatfragen konnten die Teilnehmer*innen ihre eigenen Erfahrungen teilen. Die Antworten zeigen, dass OneNote sehr vielfältig einsetzbar ist und jede*r für sich herausfinden muss, welche Funktionen  persönlich als nützlich empfunden werden:

Ich nutze OneNote für…

  • Meetingprotokolle
  • Gemeinsames Arbeiten mit anderen
  • Asynchrone Sammlung & Dokumentation von Informationen und Ideen
  • Kollaboration mit internationalen Kollegen und Teams
  • Projektstrukurierung
  • Persönliche Dokumentation von Fundstellen, vernetzten Infos, Reflektionen
  • Notizen, Content Sharing, Konzeptarbeit, Sammeln, Wissensspeicher,
  • Zwischenablage für Digitales – Links , WOL und andere Besprechungsnotizen, Screenshots
  • fast alles… mein ausgelagertes Gehirn, Kundenprojekte…
  • für berufliche und private Projekte
  • Als Lerntagebuch

Ich bin heute hier, weil …

  • etwas dazu lernen kann
  • das meine clc-Regionalgruppe ist / ich die Gruppe sehr schätze und den Austausch mit Euch genieße
  • neugierig bin was ich sonst noch mit OneNote machen kann, wie es andere nutzen
  • ich nach Inspirationen durch andere suche!
  • OneNote effizienter nutzen möchte, auch in verteilten Teams und außerhalb von Organisationen
  • Ich wissen möchte, wie ich OneNote zur Effizienzsteigerung nutzen kann und möchte mein Netzwerk erweitern

Impuls aus der Praxis

Nach dem Warm-Up hat Caro von ihren Erfahrungen aus der Praxis berichtet. Täglich nutzt sie OneNote seit ein paar Jahren für das kollaborative Arbeiten in (internationalen) Teams. Warum? Weil es ihr ermöglicht sich mit Kolleg*innen aus der ganzen Welt zu vernetzen, an gleichen Projekten und Inhalten zu arbeiten und viele Informationen leicht zu strukturieren. OneNote ist ein virtuelles Notizbuch mit vielen praktischen Funktionen, was effizientes und kollaboratives Arbeiten unterstützt!

 

Fünf wichtige Funktionen zum Einstieg hat Caro direkt im OneNote gezeigt. Viele Fragen und interessante weitere Tipps & Tricks wurden per Chat und im Dialog durch die Teilnehmer*innen geteilt. Hier findet ihr die Einsteiger-Tipps als pdf-Datei: OneNote für verteilte Teams – Einsteigertipps

 

Fragen & Austausch

Der offene Austausch in der Session war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht. Viele haben ihre Erfahrungen per Chat oder direkt eingebracht, so dass jede*r, auch die Profis unter den OneNote Nutzern, den ein oder anderen Tipp zu OneNote für sich mitnehmen konnten (“der Webclipper” 🙂

Hier noch ein weiterführender Beitrag von Stefan Diepolder zu OneNote:

https://colearn.de/corporate-learning-community-region-frankfurt-clc069-2-treffen-am-5-maerz-2018/

 

Harvesting & Feedback

Zum Abschluss hat jede*r die Session reflektiert und seine Take aways im Chat geteilt. Die Methodik den

vorgegebenen Satz zu vervollständigen ist sehr passend für Online Sessions. Es strukturiert die vielen Antworten sehr gut:

  • Ein kleines, mikroskopisches Detail, das mir aufgefallen ist, war …
  • Mich hat überrascht, dass …
  • Mich ermutigt, mehr mit OneNote zu arbeiten, …
  • Diese Themen würden mich auch noch interessieren für den „Online-Austausch“ in der #clc101 …

Fazit:

Erfahrungsaustausch lohnt sich immer – auch oder gerade wenn Einsteiger und Profis zusammenkommen. Das hat sich auch an diesem Abend in der Session gezeigt. Jede*r konnte seine OneNote Erfahrungen einbringen und Tipps von den Anderen mitnehmen. Und einige wollen OneNote für die Organisation von Informationen und Ideen noch mehr nutzen und / oder OneNote für die Zusammenarbeit im Team einmal ausprobieren.

Danke Nicole Denzel für die tolle Sketchnote!