L&D in the Digital Age – CL2025 MOOCathon

“Digitalisierung” ist das Thema in fast allen Organisationen. Noch weiß niemand genau, was das für das eigene Arbeitsumfeld wirklich bedeutet. Nur, dass sich vieles ändern wird – in den Büros, wie auch in der Produktion – scheint relativ klar zu sein. Mitarbeiter und Führungskräfte auf Veränderungen vorzubereiten, ist die Kernaufgabe von Learning & Development, den Weiterbildungsabteilungen jeder Organisation.

Unter diesen Umständen eine ganz besondere Herausforderung!

Die geht man am besten gemeinsam an. Mit Corporate Learning Professionals aus anderen Unternehmen, mit interessierten Wissenschaftlern, mit Experten mit ersten Erfahrungen zu Arbeiten und Lernen im digitalen Zeitalter.

  • Wie sieht die ins digitale Zeitalter passende Weiterbildungsabteilung eigentlich aus?
  • Aus welchen Lern-Dienstleistungen besteht dann das Portfolio von „Learning & Development“?
  • Welche Kompetenzen haben die Mitarbeiter dieser Abteilung?
  • Was tun die, und wie gestalten die ihren Job?
  • Welche Beziehung haben die zu ihren „Kunden“?
  • Welche Rolle spielen sie in der Organisation?
  • Nach welchem Geschäftsmodell arbeitet eine solche L&D?

Start des Corporate Learning 2025 MOOCathon am 15. Mai 2017

CL2025 ist der Kurztitel. Ein Jahr in der mittleren Zukunft soll unsere Zielvorstellung leiten. Wer die schnellere Entwicklung braucht, der darf sich auch 2020 vorstellen. Viele Perspektiven, viele Gedanken, etliche Erfahrungen, intensive Diskussionen – damit haben wir ja schon einmal das Corporate Learning 2.0 bereichert, in dem gleichnamigen MOOC im Herbst 2015. Nach diesem Vorbild, ergänzt um einen Hackathon, soll auch dieser groß angelegte Corporate Learning 2025 MOOCathon – #CL2025 laufen.

Ziel ist die „Blaupause“ für L&D in the Digitale Age

Der Hackathon im September 2017 baut aus den Ergebnissen des MOOC die Digital-Zeitalter-Taugliche L&D – als freie Kopiervorlage für alle interessierten Unternehmen. Wenn wieder viele mitmachen, dann entwickeln ja eigentlich die Corporate Learning Professionals ihre künftige Lern-Dienstleistungs-Organisation selber. Weil schon heute Corporate Learning weit mehr ist, als von der Weiterbildungsabteilung gesteuert wird, laden wir ganz ausdrücklich auch die zum Mitmachen ein, die das Arbeiten für die digitale Welt gestalten (Arbeiten und Lernen wächst immer mehr zusammen), Organisationsentwickler, Personalentwickler und Führungskräfte.

Zunächst der MOOC

Wieder im bewährten Wochentakt und alles online:

  • Montag um 14.00 Uhr die Einstimmung für die thematische Auseinandersetzung
  • Während der Woche: Online Diskussion
  • Freitag um 14.00 Uhr: Zusammenfassung der Woche, Live im Internet.

In jeder Woche wird ein anderes Unternehmen darstellen, wie sie derzeit Corporate Learning unterstützen, wie man dort das zukünftige Corporate Learning in der eigenen Organisation sieht, und welche ersten Schritte man gerade dorthin macht. Diese Montags-Einstimmung endet immer mit Fragen an die MOOC-Community. Aus der Diskussion während der Woche lernen dann alle, die Teilnehmenden – und das wochengestaltende Unternehmen.

Insgesamt nehmen wir uns 6 bis maximal 8 Wochen vor, je nach Zahl der Interessenten für eine Wochen-Gestaltung.

Der Hackathon

findet vom 7. bis zum 9. September in Frankfurt Main statt: Ein Präsenztreffen von interessierten MOOC-Teilnehmenden, auch den wochengestaltenden Unternehmen. Wir rechnen heute mit etwa 30 Personen, aber vielleicht werden es ja auch mehr? Den Entwicklungsprozess der Blaupause an den 3 Tagen aus dem vermutlich wieder sehr umfangreichen MOOC-Material kennen wir auch noch nicht, sind aber überzeugt, dass es ein gutes Ergebnis werden wird.

Die Beteiligung

An MOOC und Hackathon kann jeder teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Jeder entscheidet selbst, wie intensiv er dabei ist. 4 Stunden je Woche wäre ideal, aber 2 Stunden genügen auch, und wenn mal eine Woche gar nicht geht, ist das auch ok. Damit bestimmt auch jeder selber, was und wieviel er mitnehmen möchte. Eine Selbsterfahrung mit selbstgesteuertem Lernen.

Selbstorganisieren lassen sich auch kollegiale Lerngruppen, die sich z.B. freitags um 14.00 Uhr zusammenfinden, um die Wochenzusammenfassung gemeinsam zu erleben und anschließend zu diskutieren.

Die nächste Stufe der Beteiligung ist das Gestalten einer Woche. Da wünschen wir uns Teams aus Unternehmen, die ihre aktuelle Expertise einbringen und zur Diskussion stellen. Das bringt erfahrungsgemäß viele neue Anregungen für die eigenen Lern-Dienstleistungen – und die Intensiv-Erfahrung der Gestaltung eines cMOOCs. (Wer eine MOOC-Woche gestalten kann, kann auch einen ganzen MOOC gestalten).

Veranstalter: Das Corporate Learning Community Team

Das gleiche nichtkommerzielle Experten-Netzwerk für Innovationen im Corporate Learning, wie beim CL20 MOOC schafft auch diesmal den Rahmen für diesen einzigartigen Lern-Groß-Event für alle Corporate Learning Professionals – für die Corporate Learning Community. (Das Netzwerk hat sich in CLC-Team umbenannt, weil es sich als Teil der großen Netzwerkes “Corporate Learning Community” sieht.)

Der CL2025 MOOCathon ist ein weiterer Baustein der Corporate Learning Community-Aktivitäten, neben dem CorporateLearningCamp und mehreren realen und virtuellen Corporate Learning Communities.

Anmeldung

Ist hier möglich: bit.ly/cl2025moocathon. Am besten diesem Blog folgen. Hier geben wir bekannt, wie alles abläuft. Ein wenig Zeit sollte man sich schon mal reservieren – vom 15. Mai bis zum 7. Juli 2017! (Den Urlaub am besten erst danach nehmen).