Wochengezwitscher #cl2025 Teil 3

Mutig sein, sich äussern, sich unterstützen

Von Kleinkindern sagt man, ein #Wutanfall ausserhalb dem Elternhaus seie ein Vertrauensbeweis an die beaufsichtigende Person. Diese Woche schien #cl2025 diese Vertrautheit definitiv erlangt zu haben. Es gab ganz viele #Mutanfälle in Form von Veröffentlichungen (Videos, Sketchnotes, Infographics, ein kollaborativer Methodenspeicher, allererste Tweets) oder als kritische Bemerkungen und Diskussionen. So löste der bewusst provokative Tweet “Kann Social Learning wirklich alle erreichen?” 16 weitere tweets mit je vielen likes aus. Oder es wurde überlegt, ob jetzt Twitter, Blogs oder Foren der bessere Kommunikationskanal für eine virtuelles Veranstaltung sei.

So lässt sich aus Harald Schirmers Auftakt-Tweet #MutAnfall entweder ich krieg richtig Ärger, oder es wird cool… für diese Woche das Fazit ziehen- danke für all die Inspirationen, es wurde richtig cool!

Auftakt-Präsentation von Continental

Magnus Rode ‪@MagnusRode

@haraldschirmer über #CL2025 #Continental-Woche: Ambassador Learning Journey, wie nimmt man Nicht Social Media Affine im Unternehmen mit.

 

Alica Schorsten ‪@alica_schorsten

Ich bin überzeugt: Level 1 hat die #cl2025 Community bereits erreicht. Die Lernreise geht weiter. Wir nehmen Kurs auf Level 2!

Magnus Rode ‪@MagnusRode

Eigene Namen für Social Tools / ESN im Unternehmen nutzen führt durch Identifikation der Mitarbeiter zu mehr Akzeptanz. #cl2025

Andreas Schulze-Kopp ‪@andikopp2

Vorstand der Conti postet selber im Enterprise Social Network #ESN Klingt lapidar, ist aber nicht selbstverständlich #cl2025

Martina Pumpat ‪@martinapp2

#trust als Basis… mündiger Umgang mit mündigen Mitarbeitern #ilike #cl2025 #mutanfall

Natalie Raeber ‪@nraeber

Alternative Haltung zu ROI: wenn keine_r merkt, dass was anders ist, nützen auch grüne Ampeln nix @haraldschirmer #cl2025

Vilhelm H. Schmidt ‪@vhs_villi

Lernbits aus “Fehlern” erstellen – empfiehlt @haraldschirmer im #CL2025 – TOLLE IDEE! | #ELW_VHS @Joachim_Sucker

Monika E. König ‪@mons7

“Große Organisationen wollen oft große Lösungen”, @haraldschirmer im Mittwochsevent #cl2025. Klein is aber smart. 😉 colearn.de/continental-cl…

Michael Otto ‪@farbensee

“Ich kann das nicht” – nicht als Ausrede benutzen, sondern als Ansporn! Ich kann das NOCH nicht, sondern lerne es nach und nach

Moritz Meißner ‪@MoMeissn

Alte Lernformate sind nicht per se schlecht und neue nicht immer gut. Es kommt darauf an. @haraldschirmer #blendedlearning #cl2025

        

MUTANFÄLLE

Susanne Groth ‪@susgroth

Mein Tipp zur Wochenaufgabe im #CL2025. Freue mich auf Eure Beiträge!

 

Martina Pumpat ‪@martinapp2

Der Einstieg ist gemacht – #kudos an @susgroth für den #mutanfall #CL2025

Annette Sell‪@SellAnnette

Whoohoo, auf geht’s #CL2025, mein Tipp “Weg mit begrenzenden Glaubenssätzen” … #einfachmachen, jawoll! Danke an @susgroth

Walter Gröschel@groeschelwalter

Lessons Learned #CL2025 @haraldschirmer

 

Moritz Meißner ‪@MoMeissn

Methodenspeicher bei #cl2025 unter mindmeister.com/de/900631522?t… #dankeKatja

Janine Kirchhof ‪@THE_HR_GIRL

Hier auch noch mein #cl2025 Rückblick zur 2. Woche MOOCathon. Was für eine Woche mit @merckgroup!

  

 

Diskussionen

Martin Lindner ‪@martinlindner

#cl2025 (frage mich, ob man #newwork-programme nicht ohne diesen forcierten business-optimismus-tonfall kommunizieren kann: plain & simple.)

Verändert Lernen das Verhalten?

Kristina Henry ‪@MediationHenry

#cl2025 Mein Mann und ich reden uns gerade die Köpfe heiß (streiten?), ob Lernen immer eine Verhaltensänderung ist. Colearn.de

Roland Pantke ‪@rpantke

Sonst ist es doch kein erfolgreicher Lernprozess sondern nur eine Wissenserweiterung, oder?

Kristina Henry‪@MediationHenry

Ja, Wissenserweiterung als Grundlage für mehr Verhaltensoptionen? Was ist der Kopf schon ohne Handlung? #CL2025

Roland Pantke ‪@rpantke

Das Resultat von Lernen sollte hoffentlich immer die Veränderung des Verhaltenspotentials sein. #cl2025

Denn nur die Verhaltensänderung kann (als Indikator für erfolgreiches Lernen) überhaupt beobachtet werden. #cl2025

 

Twitter, Blogs oder Foren?

Roland Pantke ‪@rpantke

Mein pers. Eindruck mit twitter als Hauptmedium passiert mehr Vernetzung als auf einer Plattform #CL20 vs. #CL2025 – Gefällt mir 😉

Jana Hochberg ‪@gophi

Bei #feuer40 hatte ich den Eindruck, dass Twitter nicht der Hauptkommunikations- und Vernetzungskanal war.

anja c. wagner ‪@acwagner

Uns ging es um einen fundierten inhaltlichen Diskurs – das ist asynchron mit längeren Nachdenk-Schleifen m.E. besser zu bewerkstelligen.

Roland Pantke ‪@rpantke

Inhaltliche Tiefe geht natürlich nicht gut mit 140 Zeichen, geht vermutlich nur in Blogs ganz gut, z.B. colearn.de/ergebnisorient… #CL2025

anja c. wagner ‪@acwagner

Oder in Foren, weil man da konkret aufeinander inhaltlich eingehen kann. Und v.a. zwischendurch nachdenkt 😉 = weniger Marketing.

Roland Pantke ‪@rpantke

Ist wohl beides wichtig bzw. schließt sich nicht aus, vernetzen und nachdenken 😉 Klappt beim #CL2025 doch schon ganz gut…

              

Kann Social Learning alle erreichen?

Monika Schlatter ‪@mcschlatter

Kann man mit Social Learning wirklich ALLE erreichen? Die Strukturierten/Zielgerichteten? Die (IT) Scheuen/Ungewohnten? Die Trägen?#cl2025

 

Karlheinz Pape ‪@KhPape

Mit formalen Lernangeboten erreichen wir vermutl. viel weniger wirklich. Social Learning scheint mir das natürlichere Lernen zu sein #CL2025

Jan Foelsing ‪@JansnetSocial

Über “natürliches” Lernen hab ich mal was geschrieben. Das könnte hier passen. elevationlabs.de/2017/03/29/was…

Monika Schlatter ‪@mcschlatter

“Besseres”/nachhaltigeres und evt effektiveres Lernen ja. Braucht aber gewisse Persönlichkeit, Stichwort #MUTanfall. Wieviele sind das?

Jan Foelsing ‪@JansnetSocial

Ich glaube fast alle. Wenn man es schafft Neugier zu wecken und Engagement wertschätzt und sichtbar macht, bin ich da sehr Optimistisch. 🙂

Was jeder bedienen kann ist das Smartphone. Ist für mich die geringste Hürde. #sociallearning auf digitaler Ebene sollte mobile First sein.

Monika Schlatter ‪@mcschlatter

Erfahrungen aus einem responsive E-Learning: 1 Std nach Veröffentlichung stellt Tln pdf ins Forum- damit man’s nicht online machen muss 😉

Jan Foelsing ‪@JansnetSocial

Das glaube ich. #LMS ist auch ein weiteres System. Die “Lern-Konserve”. Deswegen plädiere ich für #socialcollaboration tools als neues LMS.

Monika Schlatter ‪@mcschlatter

Ich bin sehr kritisch, ob Tln, die nicht am Bildschirm arbeiten möchten, sich für social collaboration begeistern lassen. Gerne Gegenbsp!

Jan Foelsing ‪@JansnetSocial

Hypothese: Falls diese ein Smartphone besitzen und soziale Netzwerke wie Facebook nutzen würde ich sagen ja. Sonst eher nein…

 

Joachim Haydecker ‪@yolante

Ja,denke schon.Es kommt auf die Ausgestaltung an.Was heißt denn SocialLearning?Social heißt nicht unstrukturiert,sondern vor allem vernetzt!

Zivka Hiesgen ‪@ZHiesgen

Diese Frage stelle ich mir auch. Welche Möglichkeiten bieten sich Vernetzung und Lust aufs Lernen zu steigern?

Harald Schirmer ‪@haraldschirmer

muss man immer #alle erreichen, oder währen “ziemlich viele” nicht schon ein toller Erfolg? #Lernen #SocialMedia #cl2025

Karin Kreuter ‪@kreuterkn

Belohnung für *aktives* #SocialLearning könnten sein: Abbau der #Überstunden, Recht auf #Teilzeit / #Elternzeit umsetzen oder #Jobsharing

Rainer Bartl ‪@rainerbartl

#SocialLearning erreicht wohl nicht alle, abhängig v #Reifegrad: Frage v Können u Wollen. Lerngruppen,Safe Rooms,Begleitung helfen! #CL2025

       

Walter Gröschel ‪@groeschelwalter

Gibt es denn überhaupt #irgendwas, das für #alle passt? Wenn ja – was? #CL2025 #oerde

Matthias Faller‪@matthiasfaller

Ist es überhaupt machbar alle zu erreichen oder kann ich die beiden “Ränder” (träg <-> extrem affin) nie bedienen? #cl2025

Walter Gröschel ‪@groeschelwalter

80% wären laut Pareto-Prinzip schon super. Der Rand wird am Rand bleiben – aber das eigenverantwortlich

             

Und zu guter Letzt:

Monika E. König ‪@mons7

Smartphone ist schon echt das Schweizer Taschenmesser von heute. 🙂 #cl2025