Das Corporate Learning Camp CLC17 erlaubt diesmal 100 Sessions

Der Mit-Veranstalter „Frankfurt University of Applied Sciences“ hat uns alle freien Räume im Gebäude 4 fürs CLC17 zur Verfügung gestellt. Damit können wir diesmal in 10 Räumen Sessions stattfinden lassen. (Im letzten Jahr hatten wir 7 Räume.) Wir schaffen 5 Sessions nacheinander je Tag, also könnten wir maximal 100 an den zwei CLC17-Tagen füllen. Wer seine Session schon vorher formulieren will, kann sie hier schon veröffentlichen, und auch schon den Sessionvorschlag ausfüllen für die Sessionplanung am Morgen.

Anfahrt zum CLC17:

Am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Adresse: Nibelungenplatz 1, Gebäude 4. Wer mit dem Auto kommt hat nur in der für uns geöffneten Tiefgarage mit der Einfahrt zwischen Gebäude 7 und 8 eine Chance das Auto abzustellen. Rundum ist das Parken fast unmöglich.

Strenger Zeitplan beim Corporate Learning Camp

Achtet bitte wieder auf das pünktliche Einhalten des Zeitplanes. Kommt bitte morgens sehr zeitig, spätestens 30 Minuten vor Beginn, die Registrierung bei so vielen Teilgebenden dauert, wir starten am Donnerstag pünktlich um 10.00 Uhr und am Freitag um 9.00 Uhr. Auch eine Session dauert 45 Minuten und keine 47! Danach gibt es ganz bewusst eine 15 Minuten Verteilpause. Die braucht Ihr, auch um mit Anderen persönliche Kontakte zu knüpfen, und um Euch für die nächste Session zu entscheiden. Ihr habt ja in jeder Stunde die Wahl zwischen maximal 10 Sessions. Hier geht es zum noch leeren Session-Plan mit allen Zeiten.

Ebenso pünktlich werden wir am Freitag Schluss machen: Um 16.00 Uhr sind wir wirklich fertig. Ihr könnt Eure Rückfahrt also zuverlässig darauf einstellen.

Abendevent am Donnerstag

Ab 19.00 Uhr nichts Anderes vornehmen! Wir sorgen für Essen und Trinken und für ein wenig gemütliche Gesprächs-Atmosphäre. Außerdem wird es ab 19.30 Uhr für Interessierte ein Angebot von Yannis Angelis für ein Strategy-Game zur L&D-Zukunft geben. Abendevent und Strategy-Game dienen dem zweiten Ziel des Corporate Learning Camps neben dem fachlichen Austausch, die Vernetzung innerhalb der Corporate Learning Community zu unterstützen. Wenn Unternehmen immer mehr zu Netzwerk-Organisationen werden, dann müssen wir Corporate Learning Professionals selbst intensive Netzwerker sein.

CL2025 Ergebnis

Die komprimierte Form des Corporate Learning 2015 MOOCathons ist beim CL2025 Hackathon als Wikibook entstanden. Wenn alles gut geht, wird das Wikibook auch gedruckt beim CLC17 vorliegen. Außerdem erwarten wir ein paar Sessions mit Erfahrungsberichten von Aktiven beim CL2025.

Podcasten für Interessierte

Simon Dückert wird sein Podcast-Studio aufbauen und es Interessierten an den zwei Tagen zum Ausprobieren eigener Podcast-Aufnahmen zur Verfügung stellen. Vielleicht macht Ihr Euch schon Gedanken für mögliche Interviews oder eigene Berichte oder Fragestellungen? Eine Einstimmungs-Session dazu wird es auch geben. Nehmt Euch vor, hier erste eigene Podcast-Erfahrung zu sammeln.

Mobile Geräte mitbringen

Lernen wird immer mehr mobil. Soziale Netzwerke unterstützen Lernen. Also ist es unser Job, dabei zu sein und dieses Lernen mitzugestalten. Bringt Eure mobilen Geräte mit: Smartphone, Tablet oder Laptop werden gebraucht für die gemeinsame Session-Dokumentation in Etherpads und für die Kommunikation über Twitter, dem weltweit jahrelangen Learning-Tool Nr 1. Für die, die da noch nicht so fit sind, wird es auch eine Twitter-Einstiegs-Session geben. Wer vorher schon in Twitter einsteigen möchte, eine aufgezeichnete Twitter-Einführung gab es beim CL2025. Etherpads sind selbsterklärend. Ihr könnt sie schon ausprobieren im elektronischen Sessionplan (vor dem Camp eingetragene Texte einfach wieder löschen).

Dresscode

BarCamp setzen den Rahmen für informelles Lernen, voneinander auf gleicher Augenhöhe. Informelle Kleidung unterstützt das In-Kontakt-Kommen. Aber jeder darf auch hier kommen, wie er mag.

 

Wir freuen uns auf Euch und Eure Beiträge beim CLC17!

Karlheinz Pape für das OrgaTeam des CLC17, bestehend aus
Nadine Näther, Caterina Mangino, Madlen Freudenberg, Sven Lakner, Nicola Appel, Charlotte Venema, Karlheinz Pape

 

An dieser Stelle schon einen ganz herzlichen Dank an die vielen Sponsoren, die diesen nicht-kommerziellen Event CLC17 so gut finden, dass Sie ihn unterstützen und sogar finanzieren (Logos in der rechten Seitenspalte):

Alphabrik: http://www.webcampus.de   /   Apiarista Consulting: http://www.apiarista-consulting.de   /    Blink.it: https://www.blink.it/   /   Canudo: http://www.canudo.de/   /   chemmedia: http://www.chemmedia.de/de/   /   Cogneon: http://cogneon.de/   /   Fischer, Knoblauch & Co: https://www.fkc-online.com/index.php/de   /   Get abstact: www.getabstract.com   /   GoodHabitz: https://www.goodhabitz.com/DE/home.html   /   Haufe Akademie: https://www.haufe-akademie.de/   /   imc: https://www.im-c.com/de/   /   iversity: https://iversity.org/de   / Lecturio: https://www.lecturio.de/   /   LinguaTV: https://www.linguatv.com/   /   Mobile Learning Labs: http://ml-labs.com/   /   PINK University: http://www.pinkuniversity.de/   /   Prozubi: www.prozubi.de   /   SAP: http://go.sap.com/germany/training-certification.html   /   scil: http://www.scil.unisg.ch/de/angebote/weiterbildung-scil+academy   /   Skill Hero: www.skillhero.de   /   SoftDeCC https://www.softdecc.com/   /   TechSmith: https://www.techsmith.de/   /   time4you: http://www.time4you.de/   /   TriCAT: https://www.tricat.net/   /   articulate: https://de.articulate.com/   /   Lakner HR: http://lakner-hr.de/