cl2025 Abschlusswoche am Montag

Die Abschlusswoche des MOOC-Teils im Corporate Learning 2025 MOOCathon hat begonnen. In dieser Woche ist die Aufgabe für alle Lernende, ein Fazit zum MOOC-Teil zu ziehen, das wir dann als Input für den Hackathon (07.-08.09.2017 in Frankfurt) verwenden werden.

Als Struktur für das Fazit verwenden wir die Methode Future Backwards (FB) von Dave Snowden. Future Backwards kann als Kurzform der Szenariotechnik verstanden werden. Mit der visuellen Form einer “gedrehten Wünschelrute” werden zu einer Leitfrage Aussagen zum aktuellen Zustand (Current State), zu entscheidenden Ereignissen in der Vergangenheit, zur Vision (Heaven), zur Anti-Vision (Hell) und zu einer möglichen Umsetzungsstrategie getroffen.

Die genaue Vorgehensweise werden wir in der Livesession heute von 13:00-14:00 Uhr über Skype for Business erläutern.

Hinweis: die Folien zur Livesession können über Slideshare angesehen oder als PDF-Version heruntergeladen werden.

Leitfragen


Frage 1: Was ist der aktuelle Zustand von Corporate Learning in Organisationen heute?


Frage 2: Welche Schlüssel-Ergeignisse der Vergangenheit haben zu diesem Zustand geführt?


Frage 3: Was ist unsere Vision? Wie wünschen wir uns das Corporate Learning im Jahr 2025 (möglichst konkret und bildhaft werden)?


Frage 4: Was ist unsere Anti-Vision? Wie soll das Corporate Learning im Jahr 2025 auf keinen Fall sein?


Frage 5: Welche konkreten Schritte bringen uns in den Jahren 2017-2025 zu unserer Vision? Wie vermeiden wir dabei die Anti-Vision?


SEHR SEHR WICHTIG: Bitte verwendet zur Beantwortung der Leitfragen auf jeden Fall dieses Google Formular. Ergänzende Kommentare könnt Ihr gerne in die Kommentare unten schreiben, diese werden aber für den Hackathon nicht vollständig berücksichtigt!

Zusätzlich wäre es schön, wenn Ihr noch etwas Zeit übrig habt und unseren Faktencheck ausfüllen könnt.

Weitere Informationen

  • Beim cl2025 Hackathon vom 07.-08.09.2017 in Frankfurt am Main werden wir die Ergebnisse der einzelnen Abschlussarbeiten in Form eines Wikibook zusammenfassen. Zum Hackathon könnt Ihr Euch ab jetzt kostenlos anmelden (nur 100 Plätze).
  • Wir verwenden die Plattform Wikibooks der Wikipedia zur Dokumentation im Hackathon. Wenn Ihr noch nie in Wikipedia editiert habt, könnt Ihr Euch in der Hilfe von Wikibooks schon mal etwas umschauen und einen Wikibook-Account registrieren.
  • Zur schnellen Kommunikation im Hackathon verwenden wir eine Telegram-Gruppe (kostenloser und sicherer Messenger). Wer die Telegram-App schon hat, kann der Gruppe ganz einfach über diesen Link beitreten.
  • Wer die Ergebnisse des cl2025 Hackathon auf dem Corporate Learning Camp vom 28.-29.09.2017 in Frankfurt am Main sehen möchte, sollte sich auch dafür möglichst schnell anmelden (cl2025 Zielgruppe wird bei der Warteliste bevorzugt).