12. Treffen der Corporate Learning Community Frankfurt (Online)

Liebe CLC-Freunde und -Fans, am Donnerstag, den 27. August 2020, hat unser zwölftes #CLC069 Regionaltreffen stattgefunden, zum zweiten Mal nun auch online via Zoom. Und wieder mal gilt für den Bericht zum Treffen das Motto “besser spät als nie” ;).

Unser Thema an diesem Donnerstag lautete: “Social / Informelles Lernen am Beispiel von MS Teams”. Ihr seht schon, auch wir haben uns in die große Welle der Webinare und Events in Sachen MS Teams begeben, und die Anmeldezahl gab uns auch recht: via Xing hatten sich 162 Teilnehmende angemeldet, wow.

Hätte das Treffen im echten Leben stattgefunden, wären wir wieder bei EY in Frankfurt-Eschborn zu Gast gewesen, koordiniert von Oliver Lorenz, Senior Strategist Digital Learning bei EY. Es dauerte nur Sekunden in unserem Abstimmungscall, und Oliver transformierte sich zum digitalen Gast- und gleichzeitig auch Impulsgeber.

Er hat das Treffen dann auch mit seinem Impuls eröffnet und allen Teilnehmenden sehr interessante Einblicke in ein Pilotprojekt zum informellen Lernen gegeben, an welchem er aktuell bei EY arbeitet. In diesem Projekt kommen neben Teams noch einige weitere Microsoft Tools zum Einsatz. Nachfolgend die Übersichtsfolie, mit der Oliver seinen Impuls begonnen hat:

Wer weiterführende Informationen zu diesem Piloten haben möchte, Oliver steht für Rückfragen gerne zur Verfügung. Ihr findet ihn unter anderem auf Xing und LinkedIn.

Als weiteren Impulsgeber hatten wir uns Magnus Rode, Manager In-House Applications bei VINCI Energies, eingeladen. Magnus hat zusammen mit Kathrin Bischoff ein virtuelles BarCamp über MS Teams auf die Beine gestellt. Über ihre damit verbundene Lernreise haben sie unter anderem beim iom Summit berichten. Hier der dazu gehörige Twitter-Thread, und wer neugierig ist, kann so auch gleich bei Magnus und Kathrin nachfragen.

Hier noch ein paar Links zu Artikeln, die zum Thema passen:

Zum Abschluss sei noch erwähnt, dass von den 162 angemeldeten Teilnehmenden zur Spitze 62 anwesend waren. No-Shows gehören ja bei kostenlosen Events (leider) dazu, doch die Quote scheint sich bei Online-Events noch einmal deutlich zu erhöhen.

Und schließlich, Jochen, Angela und ich freuen uns nun auf unser letztes Regionaltreffen dieses Jahr, Numero dreizehn, oho und natürlich auch wieder online. Markiert gerne den Donnerstag, 26. November, in Euren Kalendern; Thema steht schon, verraten wir aber noch nicht ;). Bis dahin und bleibt uns gewogen.