4. Treffen der Corporate Learning Community – Region NRW – #clc40

CLC40 Community „mobil – agil – innovativ“ in Köln
Ein Bericht von Vera Püttmann
Der etwas ungewöhnliche Titel verrät, dass das 4. Treffen der NRW-Community anders verlaufen ist, als die drei vorangegangenen in Düsseldorf: erstmals in Köln, erstmals in den Räumlichkeiten eines Unternehmens und erstmals mit einem informellen Teil vorne weg. Aber der Reihe nach:

Gerne sind wir der Einladung von Ramona Swhajor gefolgt und haben uns am 20. November bei der GS1 Germany GmbH im Kölner Westen eingefunden. Regina Haas-Hamannt begrüßte die erste Gruppe und startete um 17:45 Uhr eine super spannende Führung durch die verschiedenen Erlebnisräume des Knowledge Center von GS1. So zum Beispiel konnten wir an einer Station im Experience Center physisch erleben, was unter dem abstrakten Begriff “Standard” zu verstehen ist. Hierzu galt es eine Treppenbrücke mit “genormten” und “nicht genormten” Treppenstufen zu bewältigen.

In einer Sushi-Bar wurde dann deutlich was passiert, wenn Logistikketten nicht aufeinander abgestimmt sind. In unserem Fall häuften sich, unter allgemeinem Gelächter,  die Holz-Sushis auf den Tellern und es dauerte eine ganze Weile bis wir das dahinterliegende Prinzip verstanden hatten.

Im weiteren Verlauf der Rundtour erfuhren wir in einer “multimedialen Inszenierung” Näheres über die Bedeutung von Barcodes und QR-Codes in Wertschöpfungsketten. Dass GS1 nicht nur Standards setzt, sondern konkrete Visionen für die Einkaufswelt der Zukunft entwirft, haben wir Dank des intelligenten Sprachassistenten Toni und den beiden Shopper-Avataren Michael und Julia auf einer interaktiven Shopper Journey, erfahren können.

Zusammengefasst: Die 11 Teilnehmer der Gruppe erlebten in 45 Minuten ein spannendes, kompaktes, physisch wie virtuell praxisnahes Lernvergnügen in wechselnden Lernumgebungen und unter Einsatz innovativer Tools und multimedialer Kanäle; wirklich beeindruckend innovativ und zukunftsweisend: https://www.gs1-germany.de/innovation/knowledge-center/

 

Der zweite Teil des Abends fand in einer anderen Etage, im sog. Innovation Center statt, wo wir ab 18:30 Uhr, zusammen mit den 12 weiteren Teilnehmern, eine kleine Pause einlegten und das tolle Buffet genossen.

Insgesamt standen uns vier verschiedene Räume, die Innovation Lounge inkl. Buffet, das Theatre, der Hub und die Innovation Factory zur Verfügung. Zur offiziellen Begrüßung und Vorstellungsrunde wechselten wir ins Theatre, das uns im Verlauf des Abends als Plenum diente.

Eines unserer Ziele für dieses Treffen war, die Themen für das kommende Jahr herauszufinden. Hierfür bot sich der Hub an: ein ovaler Raum mit einem großen, in der Höhe verstellbaren Tisch sowie der Möglichkeit mit mehreren Personen gleichzeitig die umlaufenden und beschreibbaren Wände zu bemalen und zu beschriften. Durch seine offene Anmutung und die räumliche Großzügigkeit, konnten wir alle problemlos gleichzeitig, entweder alleine oder in Gruppen, unsere Ideen an die Wand “pinnen” und anschließend mittels 3-Strich-Bewertungsverfahren priorisieren. Auf diese Weise haben sich für das kommende Jahr die folgenden vier Themenblöcke herauskristallisiert:

  • Digitale PE-Kompetenz
  • BigData
  • Selbstgesteuertes Lernen
  • Lernkultur

Das time-keeping stellte an diesem Abend eine gewisse Herausforderung dar. Die Vielzahl der Räume und Impressionen sowie das Wiedersehen und Kennenlernen von neuen Teilgebenden regten zu intensivem Austausch an. Anstelle der geplanten zwei Session-Runden haben wir, agil wie wir sind, nur eine, dafür eine etwas längere, durchgeführt. Dank der souveränen Moderation von Sven Lakner konnten wir auch die noch BarCamp Unerfahrenen begeistern und dazu bewegen sich sofort aktiv einzubringen. Dieses 4. Treffen hat wieder gezeigt, dass ein Open Space Format wie das  “Mini-BarCamp” nach wie vor ein relativ neues, willkommenes und belebendes Veranstaltungsformat ist.

Auch unseren Gastgebern von GS1 hat es offenbar so gut gefallen, dass wir eingeladen sind wiederzukommen. Dies werden wir gerne tun und bedanken uns ganz herzlich für die in jeder Hinsicht großzügige Gastfreundschaft.

Weiter geht es am Dienstag, dem 22. Januar 2019, in Düsseldorf.
Die Einladung hierzu erfolgt in Kürze als Xing-Event.

Wir wünschen allen frohe Festtage und einen guten Übergang in das neue Jahr!

Viele Grüße, Vera und Jürgen