CL20 MOOC/ Woche 7/ Gamification: Grenzen und Herausforderungen

SAP_WochenimageDen roten Faden dieser Woche des Corporate Learning 2.0 MOOCs bilden ja verschiedene “Missions”. Und so lautete gestern die Frage zu überlegen, wo die Grenzen und Herausforderungen für Gamification im Corporate Learning liegen. Oder, andersherum, die Chancen. Als “Starthilfe” hatte Gastgeber Thomas Jenewein einige Beispiele aus dem SAP Umfeld präsentiert – vom einfachen Quizduell, über Badges, bis zu aufwändigeren Simulationen und Games (hier der Link zur Präsenation zum Nachbearbeiten).

Im Forum wurden daraufhin viele, zum Teil sehr ausführliche Einschätzungen festgehalten. Hier eine kurze Übersicht:

  • Manfred Hofferer zählt auf, welche Fragen geklärt und welche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit bestimmte Spielformen zu den gewünschten Verhaltensänderungen führen.
  • Christine Knieriemen erinnert daran, dass Trainer vor Ort schon immer auf Gamification setzen.
  • Wolfgang Gotscharek schildert den erfolgreichen Einsatz zweier Simulationen.
  • Für Uwe Spangler liegt eine zentrale Herausforderung darin, “eine gut und ansprechende Story” zu gestalten. Martin Obst stimmt ihm zu.
  • Verena Gerner bringt die Lernkultur des Unternehmens “ins Spiel”, die den Einsatz von Games zulassen sollte.
  • Sibylle Dietrich-Horenburg hat gleich eine ganze Reihe von Gedanken zu Chancen, Grenzen und Herausforderungen. Eine Herausforderung: “… spielerische Elemente müssen beim Lernen je nach Thematik und Notwendigkeit, trotzdem mit exakten Strukturen und harten, eiskalten Fakten verbunden werden. Daran führt letzten Endes kein Weg vorbei.”
  • Michael Jung unterstreicht die Rolle der Pädagogik bei der Konzeption von Game-based Learning.
  • Hans Gaertner sucht Ansatzpunkte im Kleinen. Stichwort “Gamification light”.
  • Michael Raus blickt auf die Entwicklung einer Vertriebssimulation zurück und schreibt: “Die größte Herausforderung für uns war, die Kosten zu begrenzen.”
  • Martina Brand erwähnt, dass Management und Betriebsrat nicht immer die größten Fans von Gamification sind.
  • Und Daniela Hertrampf kann sich das Lernen durch Spielen in vielen Bereichen vorstellen, hebt aber die IT-Industrie und den Kundenservice noch einmal hervor.

Das letzte Wort hat aktuell Thomas Jenewein im Forum, wo er noch ein schönes Zitat von Jane McGonigal nachgereicht hat: “[..] if you use the power of games to give people an opportunity to do something they want to do, then you’re doing good. If you’re using the power of games to get people to do something you want them to do, then you’re doing evil.”

Die Spieler und Spielerinnen im MOOC sind wahrscheinlich schon zur nächsten Mission weitergezogen und denken über eine eigene Spielidee nach …
Corporate Learning 2.0 MOOC, 5. November 2015