Apps und Webseiten für Flüchtlinge

Eine Studie von betterplace-lab untersucht, wie Flüchtlinge digitale Angebote nutzen und was wirklich hilft. Ergebnis: Einfach halten, das nutzen, was es schon gibt und nicht das Rad neu erfinden. Austausch ist wichtig, Datenschutz beachten, denn das ist auch Schutz vor Verfolgung. Whatsapp und Facebook leisten schon sehr viel. Wichtig: “Projekte, die Bedürfnisse von Geflüchteten und ihr ICT-Nutzungsverhalten nicht verstehen, haben kaum Aussicht auf Erfolg.”

Virtual und Augmented Reality – Deutschland verweigert sich?

VR und AR oder besser „Immersion“, also das Eintauchen in neue oder veränderte Wirklichkeiten, beginnt derzeit immer mehr Menschen zu interessieren, wie man an dem Pokemon-Hype derzeit gut erkennen kann. Wir leisten uns allerdings die höchste Ablehnungsquote, wenn es virtuelle Interaktionen geht. „Wir Deutschen führen also auch bei Virtual Reality die Liste der Bedenkenträger einmal mehr an. 32 Prozent lehnen virtuelle Interaktionen ab, nur 13 Prozent halten sie für genau so gut wie reale Interaktionen. Frauen zeigen hier eine größere Weiterlesen …

Virtual Reality – Update 2

Im Nachwuchs- und Ausbildungsmarketing hat der Wettlauf begonnen. Wer kann mit Virtual Reality punkten? Eine gute Zusammenstellung mit einer ganzen Sammlung von Beispielen und Links zu Videos im  360 Grad-Modus zum Nachwuchsmarketing findet sich in dieser Präsentation hier. Die Links sind auf einer der letzten Folien. Mit einer entsprechenden Brille wird die Darstellung zum virtuellen Unternehmensrundgang. Der vorläufige Eindruck: man zeigt erst mal das Headquarter von außen, dann die Eingangshalle, ein paar Arbeitsplätze, eine Fahrt die Rolltreppe hoch oder auch runter, Weiterlesen …

Virtual Reality als Flop?

Zitat VRTALK: “The hype around the technology doesn’t quite meet expectations just yet. It is possible that after this year, and after close to 10 million high-end VR headsets are sold, gamers and VR experience enthusiasts may begin taking their foot off the gas pedal just a bit. This could happen if content does’t live up to expectations and consumers simply become bored with what there is to offer.”

Virtual Reality ist keine “Bildungsrevolution”

In den letzten 100 Jahren gab es bei jeder technischen Neuerung mindestens einen Propheten, der eine grundlegende Revolution „der Bildung“ ausgerufen hat. Radio, Film und Computer sollten die Art, wie wir lernen, grundlegend verändern. Tatsächlich verändert wurde aber nur die Reichweite und Geschwindigkeit, mit der wir auf Informationen zugreifen. Denn in diesen Prophezeiungen steckt ein grundlegendes Missverständnis. Wir lernen immer noch so, wie wir vor 1.000 Jahren oder in der Steinzeit gelernt haben. Lernen findet zwischen zwei Ohren statt, ausschließlich. Nur die Mittel und Weiterlesen …

Virtual and Augmented Reality – Update 1

Im ersten Blog zu VR/AR hatte ich diese Frage gestellt: Was machen der öffentliche und private Bildungssektor, Corporate Learning und das Personal- und Produktmarketing aus „Immersion“? Torsten Fell hat dankenswerter Weise daraufhin auf dieses Video aufmerksam gemacht. Zitat aus dem Video zum derzeitigen Stand der Entwicklung: “Just a tiny scratching of the surface of what it (VR/VA) can do and what it can mean to people”. Ein sehr guter Überblick. Weitere Antworten gab es am Donnerstag/Freitag, 30.06 und 01.07.2016 auf dem Personalmanagementkongress Weiterlesen …

Virtual and Augmented Reality

Lernen wie Spock und Kirk?   Noch nicht ganz. Das Holodeck aus Star Trek existiert noch nicht. Aber 360 Grad-Kameras und Wiedergabegeräte (Brillen), die dem Betrachter eine dreidimensionale Umgebung simulieren, sind seit einigen Monaten auf dem Markt. Der qualitative Sprung ist die Immersion, das subjektive Erlebnis des Eintauchens in eine andere Realität. Noch kann sich der Betrachter nicht frei innerhalb der virtuellen Umgebung bewegen, aber er kann sich umsehen, als stünde er in einem realen Raum. Menschen, Tiere und Gegenstände Weiterlesen …

Twitternde Corporate Learning Professionals – Heute Martin Geisenhainer

Wenn Twitter laut Jane Hart jetzt im siebenten Jahr die Liste der besten Lerntools anführt, interessiert uns, wer von den Corporate Learning Professionals in der DACH-Region selbst mit Twitter lernt. In einer Serie stellen wir hier twitternde Corporate Learning Professionals vor. Martin Geisenhainer ist eLearning and Knowledge Management Specialist bei Swisscom und Mitglied der Corporate Learning Community CLC HESSENMETALL. Martin, Du twitterst unter @MGeisenhainer, und Du hast bisher über 150 Tweets gesendet. Würdest Du sagen, Twitter ist ein Learning-Tool für Weiterlesen …

Wir müssen Experten im Netzwerk-Lernen sein!

Das Lernen in Netzwerken durch Soziale Medien ein ansteigender Trend ist, hatte ich schon mal beschrieben. Das kann man den Lernenden ganz allein überlassen – oder auch anregen, erleichtern und fördern. Wer aber Lernen in Netzwerken anregen und unterstützen will, muss selbst Experte im Netzwerk-Lernen sein! Wie kommen wir Learning Professionals dahin? Lernbegleiter als Service-Anbieter Es geht um uns Corporate Learning Professionals. Unsere übliche Rolle ist die Aufbereitung von Inhalten und die Gestaltung von Lernprozessen für andere. Da sind wir Weiterlesen …

Kooperationsvertrag für CoLearnCamp 2016 ff

Die Frankfurt University of Applied Sciences, HESSENMETALL und die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände haben am im Januar 2016 einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Ziel ist es, das CorporateLearningCamp auch in Zukunft als jährliche, gemeinsame Veranstaltung zu organisieren und die Attraktivität für Learning Professionals weiter zu erhöhen.